Dominikanische Republik: Besorgnis über Zukunft von Boca Chica

BOCA

Datum: 20. November 2011
Uhrzeit: 15:08 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Kommerzielle sexuelle Ausbeutung von Kindern

Die Behörden des bei in- und ausländischen Gästen sehr beliebten dominikanischen Touristenortes Boca Chica zeigten sich über Zukunft der auf der Karibikseite der Insel Hispaniola gelegenen Stadt sehr besorgt. Zusätzlich zu kriminellen Banden, Drogen und dem Mangel an Versorgungs-und städtischer Infrastruktur, gibt es in dem Gebiet eine hohe Arbeitslosigkeit und Praktiken der sexuellen Ausbeutung. Ein Anstieg der inländischen und ausländischen Kriminalität, Umweltverschmutzung und Zerstörung natürlicher Ressourcen, bedroht die Entwicklung des Gebietes.

Der Bürgermeister von Boca Chica, Daniel Ozuna, stellte fest, dass ein Bebauungsplan eine der Prioritäten für die Wiederbelebung des Tourismus und der Herstellung der öffentlichen Sicherheit sei. Mit mehreren Beratungsagenturen wurden Pläne zur Entwicklung der von moralischer und materieller Verschlechterung betroffenen wichtigen touristischen Destination entwickelt. Diese stehen laut Ozuna im Einklang mit dem Plan zur Entwicklungsstrategie 2011 – 2016.

Als weitere Probleme bezeichnet er die kommerzielle sexuelle Ausbeutung von Kindern, unorganisiertes Wachstum, Anstieg des Menschenhandels und Prostitution, Unsicherheit, Arbeitslosigkeit und unerwünschte Zuwanderung. Eine Beratungsagentur wies auf Schwächen bei der Beseitigung von Müll, dem Fehlen eines städtischen Kataster Büros, verspätete Zahlung von Steuern, mangelnde Ausrüstung der Feuerwehr und dem Mangel an Umweltbewusstsein in der Bevölkerung hin.

Darüber hinaus wurde das Fehlen von kommunalen Entwicklungsprogrammen, kulturellen und sportlichen Veranstaltungen, Straßenbeleuchtung, Entwässerungssystemen und die Praxis der Steuerhinterziehung bemängelt.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: ALP

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!