Hugo Chávez verpfändet Venezuela an China

chav8

Datum: 24. November 2011
Uhrzeit: 07:59 Uhr
Leserecho: 11 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Gesamtverschuldung mehr als 32 Milliarden Dollar

Die China Development Bank (CDB) stellt Venezuela zusätzliche Kreditlinien in Höhe von zwei Milliarden US-Dollar zur Verfügung. Laut dem Ministerium für Energie und Erdöl dienen 1,5 Milliarden US-Dollar der Finanzierung von PDVSA Raffination Projekten und 500 Millionen Dollar für den Erwerb von Bohr-und Öl-Anlagen. „Mit diesen neuen Krediten beträgt die Gesamtverschuldung mit China mehr als 32 Milliarden Dollar. Der Präsident verpfändet unser Land“, erklärte Oppositionspolitiker Miguel Angel Rodríguez.

Die chinesische Staatsbank für Entwicklung und die venezolanische Regierung hatten bereits am Dienstag (22.) einen Vertrag über die Gewährung eines Kredits in Höhe von vier Milliarden US-Dollar unterzeichnet. Die Tilgung des Darlehens erfolgt durch die Lieferung von Erdöl. Die neuen Finanzierungsvereinbarungen sollten von Präsident Chávez am Mittwoch (23.) unterzeichnet werden, wurden jedoch aus unbekannten Gründen auf Donnerstag verschoben.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: avn

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Vroma

    Es ist Wahnsinn wie man es schaffen kann, ein Land komplett an die Wand zu fahren, welches eine Gelddruckmaschine besitzt. Chavez würde sogar bei Monopoly verlieren wenn er alle Straßen samt Hotels besitzen würde…

    • 1.1
      Heinz

      Was will man von einem Mann erwarten, der über die Schulbildung eines 9-jährigen deutschen Grundschülers verfügt.

      • 1.1.1
        peterweber

        Und nicht vergessen, die Grundschüler verfügen ja nicht über eine angemessene Schulbildung „PISASTUDIE“

        Aus diesem Grund können auch die wenigsten in Deutschland eine anständige Berufslehre machen.

        Gebildete Arbeitskräfte mangeln überall!

  2. 2
    Pandora

    So viel zum Thema Unabhängikeit .
    Es ging „1-2-fix“ und VE wurde wieder abhängig – diesmal jedoch von China … Schade ist es nur , dass ein Großteil der Bevölkerung das gar nicht mitbekommt und/oder es gar nicht mitbekommen will …

    • 2.1
      peterweber

      Zieht mal alle Vermögen auf der ganzen Welt ein und verteilt sie dann gleichmässig an die gesammte Weltbevölkerung, für jeden gleichviel. Alle schulden werden gestrichen!
      NEUBEGINN !
      Hugo Chavez wäre bestimmt der 1. der wieder in die sklaverei eintritt, weil er niemals leben kann mit dem was er hat.

      Fazit: Die heutigen Reichen sind wieder reich nur noch mehr.
      Die heute armein, werden noch weniger haben als Heute.

      Das hat nicht mit Kapitalismus zu tun, auch nicht mit Sozialismus, sondern lediglich mit Intelligenz.

      Ein Handwerker soll mit den Händen werken
      Ein Proffessor mit dem Kopf.
      Ein jeder mit dem was er als bestes kann.

      verstanden ?

  3. 3
    Martin Bauer

    Wenn die Opposition etwas taugen würde. dann hätte sie schon längst dem Rest der Welt klar gemacht, dass von der Chávez Regierung unterzeichnete Verträge keinerlei Gültigkeit haben, da H.C: nur aufgrund von massivem Wahlbetrug zu Unrecht an der Macht ist und somit über kein legitimes Mandat verfügt, Venezuela international zu vertreten. Zukünftige Regierungen hatben jedes Recht, diese Verträge eines Tages für Null und Nichtig zu erklären.

    Mit etwas mehr in den Hosen als nur lauwarmer Luft sollte ein solcher Schachzug möglich sein, welcher der aktuellen Regierung sofort die finanzielle Grundlage entziehen würde. Die Beschwerde i Den Haag wegen Verletzung der Menschenrechte war ja auch möglich, wenn sie auch viel zu spät kam.

    • 3.1
      rene

      du bist einer der groessten ignoranten, nur was dir in den kram passt hat seine absolute gueltigkeit, unabhaengige wahlbeobachter werden von dir als manipuliert abgetan und jurnalisten die hintergruende ueber venezuela und chavez recherchieren ebenfalls … beispiele kennst du ja !!! und was die staatsverschuldung betrifft: gemessen am bip ist alles im gruenen bereich, sie link oder such dir selbst mal zuverlaessige infos und lese nicht immer nicht nur el nacional und andere hetzblaetter …
      http://www.google.com/publicdata/explore?ds=d5bncppjof8f9_&met_y=ny_gdp_mktp_cd&idim=country:VEN&dl=de&hl=de&q=bip+venezuela

      • 3.1.1
        Martin Bauer

        Wenn der Typ mich weiterhin ungebeten duzt, sollte er mit seinen Kommentaren bei Seinesgleichen bleiben. Das muss ich mir nicht bieten lassen, da Verletzung der bürgerlichen Ehrenrechte.

  4. 4
    Heinz

    Ist der übliche Umgangston bei Genossen und linkem Pack.

    • 4.1
      Martin Bauer

      Ist mir völlig klar, Heinz! Das dürfen sie aber nur mit Ihresgleichen ungestraft machen. In Deutschland würde man in so einem Fall vielleicht einen Anwalt bemühen. Das war aber in Ehrenfragen noch nie mein Ding. Hier in Venezuela wird man bereits wegen weniger erstochen. Doch auch dies kann nicht mein Weg sein. Aber es gibt zivilere Alternativen.

  5. 5
    rene

    mir scheint das diese neoliberalen globalisierungskolonialisten welche hier zu jeder veroeffentlichung einen kommentar bereithaben, keinerlei kritik vertragen und vor selbstverherrlichung strotzen …
    auch die wortwahl in den kommentaren laesst nicht unbedingt auf ein intellektuelles niveau schliessen !
    hier einige auszuege …
    die blöden Linken … das parasitäre Kommunistenpack … “LINKE SAU” … linke Brut … Sozialistendeppen … linke leuchte … Armer, linker Dummkopf … linke Schmier-und Kommunistenblätter … die SED finanzierten Schmierlappen … Drecksack Hugo … dämlichen Rothemden … Hugos „Ritt in die Hölle“ … Dass Hugo Chávez über 100.000 Morde auf dem Gewissen hat … den roten Mob … chavistischen Knülch … der übliche Umgangston bei Genossen und linkem Pack …

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!