Westerwelle: Wirtschaftlicher Aufschwung in Lateinamerika beneidenswert

sao paulo

Datum: 25. November 2011
Uhrzeit: 10:43 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Außenpolitisch an Handlungsspielraum gewonnen

Bei einer gemeinsam mit dem Ibero-Amerikanischen Institut und dem Haus der Kulturen der Welt ausgerichteten Lateinamerika- und Karibikkonferenz des Auswärtigen Amts in Berlin bezeichnete Bundesminister Guido Westerwelle den wirtschaftlichen Aufschwung in Lateinamerika als beneidenswert. Westerwelle nannte Lateinamerika und Europa „natürliche Verbündete, wenn es darum geht, unsere gemeinsamen Werte in der Weltordnung von morgen zu verankern“.

Der Minister stellte fest, dass die Region Lateinamerika und Karibik mit ihrem „beeindruckenden wirtschaftlichen Aufschwung auch außenpolitisch an Handlungsspielraum und Selbstbewusstsein gewonnen haben“. Deutschland begrüße diese Entwicklung, denn die Entstehung neuer Kraftzentren in der Welt sei eine Chance, die Herausforderungen der Globalisierung zu meistern.

Westerwelle wies auch auf die besondere Geschäftsphilosphie der deutschen Unternehmen hin. Sie schöpften nach seinen Worten nicht den schnellen Gewinn ab, sondern wollten „langfristige Partnerschaften aufbauen“. Sie leisteten damit auch einen „konkreten Beitrag zu nachhaltigen Entwicklung, zur beruflichen Bildung und zum Technologietransfer“. Insgesamt 85 Prozent der deutschen Investitionen in der Region fließen dabei in das verarbeitende Gewerbe. Bereits Anfang November nahm in Hamburg die EU-Lateinamerika-Karibik-Stiftung unter Führung der früheren EU-Kommissarin Benita Ferrero-Waldner ihre Arbeit auf.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Auswärtiges Amt

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Paterchon

    Auch ein Herr Westerwelle sollte wissen,daß viele LA-Länder ihre Wirtschaftsberichte und Prognosen türken.In einigen Ländern gibt es eher
    das kraße Gegenteil von Wirtschaftsaufschwung.Also Guido überlegen
    schadet nicht.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!