Venezuela: Auslandsreise von Chávez angeblich abgesagt

chavez

Datum: 09. Dezember 2011
Uhrzeit: 15:51 Uhr
Leserecho: 4 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Noch nicht offiziell bestätigt

Die für Samstag 10.) geplante Auslandsreise von Präsident Hugo Chávez nach Argentinien wurde angeblich abgesagt. Dies berichteten am Freitag mehrere venezolanische und brasilianische Medien, eine offizielle Bestätigung aus Caracas liegt im Moment nicht vor. Angeblich sollen die schweren Regenfälle der letzten Tage dafür verantwortlich sein, dass der bolivarische Führer nicht an der Amsteinführung der argentinischen Präsidentin Cristina Fernández de Kirchner teilnehmen kann. Von der Absage wäre auch der geplante Besuch bei Brasiliens Ex-Präsident Luiz Inácio Lula da Silva betroffen. Bereits am Donnerstagabend (8.) war in der venezolanischen Hauptstadt Caracas darüber spekuliert worden, dass das Staatsoberhaupt wegen Verschlechterung seines Gesundheitszustandes in ein Krankenhaus eingeliefert wurde.

Nach heftigen Regenfällen hat sich die Zahl der Todesopfer in Venezuela in den letzten Stunden auf neun erhöht. Nach offiziellen Berichten aus Caracas wurden die Opfer von den Fluten eines Flusses mitgerissen und konnten nur noch tot geborgen werden. Damit ist die Zahl der Getöteten auf neun angestiegen, mehrere Personen werden noch vermisst.

Inzwischen teilte der kolumbianische Präsident Juan Manuel Santos mit, dass er ebenfalls nicht nach Argentinien reisen werde. Die heftigen Unwetter haben im Nachbarland von Venezuela bereits 140 Todesopfer gefordert, 534.000 Menschen sind von den Folgen der Regenfälle betroffen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: avn

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Heinz

    Das ist korrekt. War gestern Abend das Hauptthema bei uns im Viertel. Der Geheilte hat sich wohl mit seinem Stammtisch letztes Wochenende übernommen. Seit zwei Tagen ist er nicht mehr öffentlich aufgetaucht. Da wird doch nicht hoffentlich…………………….

  2. 2
    Martin Bauer

    Das war gestern auch auf Twitter ein heisses Thema, allerdings mit sehr unklaren Aussagen. Wenn ich das interpretieren sollte, so deutet vieles auf einen Gehirnschlag hin. Aber gesicherte Information sind nicht zu erhalten.

  3. 3
    Der Bettler

    Mir ist alles recht,hauptsache er hat keine Gelegenheit mehr das Land
    noch tiefer in den Ruin zu karren.

  4. 4
    hombre

    komm Leute…Gehirnschlag!?! wo nix is, aber das hatten wir ja schon!!!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!