Bewaffnete sabotieren Wahlen in Venezuela

Datum: 10. Dezember 2011
Uhrzeit: 13:09 Uhr
Ressorts: Kurznachrichten
Leserecho: 2 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Mindestens ein Dutzend Bewaffneter hat die Wahlen an der Universidad Central de Venezuela (UCV), der größten und ältesten Universität des Landes, am Samstagmorgen (10.) sabotiert. Nach Angaben der Rektorin Cecilia García Arocha feuerten die Unbekannten Tränengas und warfen einen Brandsatz. Mehrere Auszählungsgeräte und Bildschirme wurden zerstört, im Gebäude entstand Sachschaden.

„Der Vorgang ereignete sich während der Bekanntgabe von Teilergebnissen der Abstimmung. Diese hatten sich nicht positiv auf die Anhänger von Präsident Chávez ausgewirkt. Wir appellieren an Präsident Chávez und dem Innenministerium, die Verantwortung für diesen unglaublichen Vorfall zu übernehmen“, so Arocha.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Martin Bauer

    Fehlt zu erwähnen, dass die Linken die Wahlen an praktisch allen Universitäten und Colegios haushoch verloren haben.

    Dass Chavista, wenn sie in einem demokratischen Prozess unterliegen, mit extremer Gewalt reagieren, bis hin zu Mord, ist nicht neu. Ich konnte dies in der Vergangenheit mit eigenen Augen beobachten. Es gibt auch mehr als genug Dokumente, auch Tatfotos, die dies belegen. Viele Venezolaner rechen jetzt mit einer Häufung solcher Vorfälle, in Anbetracht des ernsten Gesundheitszustandes des Präsidenten.

    • 1.1
      Heinz

      Komisch, die linken fremdfinanzierten Schumuddelblätter berichten über jeden Pfurz, den ein Student in Chile läßt. Hierüber berichten die Schmierfinken allerdings nicht.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!