Mexiko: Fünf Polizisten nach Foltervideo festgenommen

tepito_2

Datum: 27. Dezember 2011
Uhrzeit: 12:20 Uhr
Ressorts: Mexiko, Panorama
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Mexiko)
► Aufnahmen zeigen brutale Polizeigewalt in Mexiko-City

In Mexiko sind am Montag fünf Polizisten verhaftet worden, die im Verdacht stehen, einen Gefangenen gefoltert zu haben. Auf einem Video (siehe unten) ist zu sehen, wie Sicherheitskräfte einen Mann mit dem Kopf mehrfach in einen mit Wasser gefüllten Eimer tauchen. Der Kopf des Opfers steckt in einem Stoffsack, die Hände sind auf dem Rücken gefesselt.

Der Vorfall soll sich vor gut einem Monat im Stadtteil Tepito in der Hauptstadt Mexiko-City ereignet haben. Bereits kurz danach tauchte das Video im Internet auf und sorgte in dem vom Drogenkrieg erschütterten Land für anhaltende Diskussionen über brutale und unverhältnismässige Polizeigewalt. Die Staatsanwaltschaft nahm die Ermittlungen auf.

Die Amtszeit von Präsident Felipe Calderón ist gezeichnet von einer Offensive der Sicherheitskräfte gegen die im Land herrschenden Drogenkartelle. Diese haben eine unvergleichliche Gewaltwelle losgetreten, der in den vergangenen fünf Jahren fast 50.000 Menschen zum Opfer gefallen sind.

Menschenrechtsorganisationen werfen jedoch auch Polizei und Armee beim Vorgehen gegen das organisierte Verbrechen zahlreiche Straftaten vor, darunter systematische Folter und Mord. Bislang wurde dafür jedoch kaum eine Beamter zur Rechenschaft gezogen. Zahlreiche Aktivisten gehen daher davon aus, dass die Regierung dieses Vorgehen unterstützt und haben den Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag angerufen, die Verwicklungen von Calderón und anderer hochrangiger Regierungsbeamte in die Menschenrechtsverstöße zu untersuchen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Reproduktion

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!