Gruppe ehemalige Verbündeter fordert Rücktritt von Hugo Chávez

Datum: 02. Februar 2010
Uhrzeit: 17:03 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Der Präsident von Venezuela hat im eigenen Land immer weniger Freunde. Seit Tagen finden Demonstrationen gegen seine Politik in allen Städten des Landes statt. Nun übergaben ehemalige Gefährten des venezolanischen Präsidenten der lokalen Presse einen Appell mit der Forderung nach seinem Rücktritt.

Der Ex-Außenminister Luis Alfonso Davila, Ex-Verteidigungsminister Raul Baduel und ehemalige Gefährten die den Putschversuch von Chavez am 4. Februar 1992 unterstützten, sprachen dem Präsidenten das moralische und materielle Recht ab um über das Land zu regieren. Laut dem Appell entspricht seine “Tätigkeit als Staatschef nicht dem Sinnen und Trachten des Volkes“. Nach einem Jahrzehnt der Regierung steht die Armut des Volkes angesichts des Ölreichtums in keinem Verhältnis.

Die Opposition gegen Chavez wirft ihm vor, dass unter seiner Regentschaft eine stetige Verschlechterung der Wirtschaftslage, blühende Korruption, Verletzung der Menschenrechte sowie eine Einschränkung der Medientätigkeit stattfindet. Durch die unbedachten Äußerungen Chavez hat das Ansehen Venezuelas weltweit stark gelitten und wird zu einer Isolation des Landes führen. Erst gestern kritisierten russische Medien eine Investition von 20 Milliarden Dollar in ein gewaltiges venezolanisches Ölfeld, da die politische Situation in Venezuela mittlerweile als äusserst unsicher gilt.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    togo

    Chávez hat die Opposition mehrmals aufgefordert ein Abwahlreferendum gegen ihn einzuleiten. Jetzt, bei der Hälfte der Amtszeit, hätten sie die Chance! Sie müssten nur genug Unterschriften sammeln. Das schaffen sie wohl nicht. So viel zu „Der Rückhalt des Präsidenten von Venezuela im eigenen Land schwindet.“

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!