Fünft Tote bei Hubschrauberabsturz in Venezuela

Datum: 19. Januar 2012
Uhrzeit: 18:34 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Schlechtes Wetter wahrscheinliche Absturzursache

Beim Absturz eines privaten Helikopters sind am Mittwoch (18.) in Venezuela fünf Personen getötet worden. Nach Angaben der Behörden ereignete sich das Unglück im Nationalpark Canaima (Parque Nacional Canaima), im Bundesstaat Bolívar im Südosten des Landes. Als Absturzursache könnte schlechtes Wetter verantwortlich sein, welches an der Absturzstelle vorherrschte.

Der Hubschrauber des Unternehmens „Lloyds Aviation“ wurde am Mittwoch als vermisst gemeldet, das Wrack wurde einen Tag später am 2.535 Meter hohen Tafelberg Auyan-Tepui entdeckt. In der Maschine des Typs Bell 206 Long Ranger befanden sich die Leichen der vier Passagiere und des Piloten. Die Staatsangehörigkeit der Opfer wurde nicht bekannt gegeben.

In der südvenezolanischen Graslandschaft Gran Sabana befinden sich 97 Tepuis, von denen der Auyan-Tepui einer der größten ist. Die Oberfläche des Auyan-Tepui beträgt etwa 700 km² und er erhebt sich bis zu 1.000 Meter über den tropischen Regenwald und die Gran Sabana. Von seiner östlichen Flanke stürzt der vom Gerbstoff Tannin teebraun gefärbte Río Churún als Salto Angel fast 1.000 Meter in die Tiefe und bildet dabei den höchsten Wasserfall der Erde.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!