Brasilien will militärische Zusammenarbeit mit Indien stärken

Datum: 01. Februar 2012
Uhrzeit: 14:02 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)
► Ausbau der bilateralen Zusammenarbeit

Der brasilianische Verteidigungsminister Celso Luiz Nunes Amorim wird am Wochenende für fünf Tage nach Indien reisen und mehrer militärische Einrichtungen im größten Staat des indischen Subkontinents besuchen. Nach Angaben des Ministeriums dient der Besuch der Stärkung der bilateralen Vereinbarungen und dem Ausbau der militärischen Zusammenarbeit.

„Minister Amorim landet in New Delhi und wird während seines Besuches auch Premierminister Manmohan Singh und Verteidigungsminister Arackaparambil Kurien Antony treffen. Indien besitzt eine der größten Streitkräfte der Welt und Brasilien will seine technologische Abhängigkeit von anderen Nationen verringern“, lautete die Mitteilung aus Brasilia.

Brasilien will seine militärische Industrie entwickeln und plant die Erneuerung der Flotte von Überschall-Flugzeugen. Dies ist allerdings abhängig vom Technologietransfer, der eine eigene Produktion im Land gewährleisten soll. Indien plant den Kauf von 126 neuen Kampfflugzeugen des französischen Unternehmens Dassault Aviation, Brasilien hat sich für den Kauf des zweistrahliges Mehrzweckkampfflugzeugs Rafaele noch nicht entschieden.

„Indien besitzt für uns ein erhebliches Potenzial bei der wissenschaftlichen und technologischen Zusammenarbeit im militärischen Bereich. Es gibt verschiedene Möglichkeiten der Entwicklung von Projekten von gemeinsamem Interesse“, erklärte das Ministerium.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!