Zentralamerikatage in Cottbus: „Erneuerbare Energien für alle“

forum_cottbus

Datum: 08. Februar 2012
Uhrzeit: 15:37 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Leistungsfähigkeit der einheimischen Wirtschaft

Im Jahr der Vereinten Nationen „Erneuerbare Energien für alle“ wurde am 03.02.2012 in der Botschaft der Republik Honduras der Staffelstab für die Zentralamerikatage von El Salvador an Honduras übergeben. Als Organisator der Veranstaltung steht auch in diesem Jahr wieder die Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen – Landesverband Berlin Brandenburg – zur Verfügung. Im namesgebenden UN Jahr können sich Vertreter aus Politik und Wirtschaft von den Ergebnissen in der Energieregion Lausitz überzeugen.

Damit soll sowohl die Leistungsfähigkeit der einheimischen Wirtschaft demonstriert, als auch konkrete Lösungen angeboten werden. In Auswertung des Vorjahres wird es auch einen Besuch in der Europaschule Regine Hildebrand geben, die bereits eine Schulpartnerschaft mit einer Schule in San Salvador begonnen hat. Weitere Partnerschaften sollen folgen, um mehr Wissen über Land und Leute zu vermitteln. Die BTU hat im vergangenen Jahr dazu einen grossen Beitrag geleistet und möchte auch in diesem Jahr wieder mit dabei sein.

Kulturell ist unter anderem vorgesehen, Filme und Traditionen aus den Ländern zu präsentieren. Weitere Informationen erhalten Interessenten und Unterstützer von Axel Hübner über cottbus@dgvn-berlin.de – der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: dgvn

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!