21. Internationale Buchmesse auf Kuba eröffnet

feria-libro-cuba-2012

Datum: 10. Februar 2012
Uhrzeit: 13:31 Uhr
Ressorts: Kuba, Kultur & Medien
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Ausstellung widmet sich den karibischen Kulturen

In der kubanischen Hauptstadt Havanna ist in Anwesenheit von Friedensnobelpreisträger Adolfo Pérez Esquivel, dem kubanischen Vizepräsidenten Esteban Lazo und Kulturminister Abel Prieto am Donnerstagabend (9.) die 21. Internationale Buchmesse Cuba 2012 eröffnet worden. Die „Feria Internacional del Libro“ widmet sich in ihrer diesjährigen Ausgabe in der Festung San Carlos de la Cabaña den karibischen Kulturen.

Mehr als 260 Schriftsteller, Künstler und Intellektuelle aus 41 Ländern und 600 literarische Fachbesucher sind an der Fachmesse beteiligt, die ihren interessierten Besuchern 840 Neuerscheinungen und mehr als 4,5 Millionen Bücher zur Verfügung stellt. Die diesjährige Messe ist auch eine Hommage an Zoila Lapique, die mit dem Nationalpreis für Sozialwissenschaften ausgezeichnet wurde und für Ambrosio Fornet, der die Nationalpreise für den Literaturpreis 2009 und den Buchhandelspreis 2000 verliehen bekam.

Die jamaikanische Kulturministerin Lissa Hanna betonte in ihrer Rede die gemeinsamen historische Bindungen der Karibikstaaten. Sie lobte das Beispiel Kubas und das Engagement der Regierung zur Erhaltung der Kultur. Die Messe, die als größtes und beliebtestes Kulturereignis auf Kuba bezeichnet wird, ist bis zum 19. Februar geöffnet.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Ismael Francisco/Cubadebate

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!