Guatemala: Warnung nach seismischer Aktivität am Vulkan Pacaya

fumarole

Datum: 11. Februar 2012
Uhrzeit: 17:27 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Vorsichtsmaßnahmen bei der Flugsicherung

Das guatemaltekische Amt für Katastrophenvorsorge (Conred) und das Institut für Vulkanologie (Insivumeh) haben am Samstag (11.) vor einer verstärkten seismischen Aktivität an den Vulkanen Pacaya und Fuego gewarnt. Austretende Fumarolen könnten den Luftverkehr behindern, Vorsichtsmaßnahmen seien angebracht.

„Die Conred und Insivumeh empfehlen der Generaldirektion für Zivilluftfahrt Vorsichtsmaßnahmen bei der Flugsicherung zu berücksichtigen. In den letzten Stunden wurden mehrere schwache Explosionen aufgezeichnet- Gas, Asche und Wasserdampfsäulen stehen bis zu 500 Meter über dem Krater. Ein schwaches Grollen ist zu hören, glühendes Material dringt über den Kraterrand“, lautete die offizielle Mitteilung. Die Institutionen machten darauf aufmerksam, dass sich die Aktivitäten der beiden Vulkane noch im „normalen Bereich“ befänden.

Der Pacaya ist einer der aktivsten Vulkane der Welt. Er liegt südlich von Guatemala-Stadt, seine Eruptionen können meistens von dort beobachtet werden. Die strombolianischen Eruptionen werden durch Entgasung des Magma ausgelöst, sie schleudern glühende Lavabomben oft Hunderte Meter in die Luft und produzieren auch kleinere Lavaströme. 1998 und Ende Mai 2010 mussten der internationale Flughafen von Guatemala, ca. 23 km vom Pacaya entfernt, nach einer heftigen Eruption geschlossen werden.

Der Fuego ist ein relativ junger basaltischer Stratovulkan. Zusammen mit dem andesitischen Acatenango bildet er einen Doppelvulkan und erhebt sich nur 30 Kilometer von Guatemala-Stadt entfernt. Der Vulkan ist für seine Tätigkeit bekannt, die häufig von pyroklastischen Strömen begleitet wird. Er zählt zu den aktivsten Vulkanen in Mittelamerika und ist in den vergangenen 500 Jahren mehr als 60 Mal ausgebrochen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!