Westerwelle: „Brasilien ganz oben auf der Aufmerksamkeitsskala“

Polizei_Rio

Datum: 17. Februar 2012
Uhrzeit: 11:42 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)
► Bedeutende neue globale Gestaltungsmacht

Am Ende seiner dreitägigen Brasilien Reise zog der deutsche Außenminister Guido Westerwelle Bilanz. „Europa sollte Brasilien ganz oben auf der Aufmerksamkeitsskala haben“, resümierte der Liberale. Gleichzeitig bezeichnete er das größte Land Südamerikas als das Kraftzentrum Lateinamerikas und bedeutende neue globale Gestaltungsmacht. Sein Fazit: „Wir sollten rechtzeitig an der strategischen Partnerschaft mit Brasilien arbeiten, denn von Brasilien wird man noch viel hören.“

Auf seiner letzten Etappe besuchte Westerwelle ein Elendsviertel in der brasilianischen Metropole Rio de Janeiro. Die Favelas sind Problembezirke in Brasiliens explosionsartig entstandenen Megametropolen. Die Lösung der Sicherheitsfrage, die Bekämpfung von Gewalt und Kriminalität, ist für die Regierung ein zentrales Thema. Als wirkungsvoller Ansatz gilt die systematische Verbesserung der Lebensbedingungen in den Vierteln.

Der Minister stattete ebenfalls einem Polizeirevier einen Besuch ab. Im Vorfeld der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien 2014 soll durch den Einsatz der „Befriedungspolizei“ und den Ausbau der Infrastruktur ein Sicherheitsring um die Stadtzentren geschaffen werden. „Ich freue mich darüber, dass die brasilianischen Regierungen entschiedend daran arbeiten, die Gewalt einzugrenzen“, erklärte Westerwelle bei seinem Besuch in Mangueira, einem seit kurzem befriedeten Favela. Er teilte mit, dass die Bundesregierung solche Befriedungsprojekte unterstütze und nannte als Beispiel ein Pilotprojekt der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ), bei dem alle Wohneinheiten mit Solarkollektoren für Warmwasser ausgestattet werden.

Acht Tage reist der Außenminister durch Lateinamerika. Nach Brasilien reiste er weiter nach Peru, Panama und Mexiko. Dort nimmt er am Wochenende am Außenministertreffen der führenden Wirtschaftsnationen (G20-Gruppe) in Los Cabos teil.

Universum Kommunikation und Medien AG

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Westerwelle/Photothek

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!