Ausschuss für Wirtschaft und Technologie informiert sich in Chile, Bolivien und Kolumbien

hinsken_ernst

Datum: 21. Februar 2012
Uhrzeit: 00:17 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Fragen der Rohstoff- und Energiepolitik

Vom 11. bis 18. Februar 2012 hat eine Delegation des Ausschusses für Wirtschaft und Technologie unter Leitung des Vorsitzenden Ernst Hinsken (CDU/CSU) Chile, Bolivien und Kolumbien besucht. Die Themenschwerpunkte der Delegationsreise standen dabei in engem Zusammenhang mit Fragen der Rohstoff- und Energiepolitik, die wichtige Beratungsschwerpunkte des Ausschusses für Wirtschaft und Technologie in der 17. Wahlperiode darstellen.

Vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklungen auf dem Weltmarkt und der Verknappung/ Verteuerung der Rohstoffe, sowie dem aufkommenden Protektionismus einzelner Länder, war das Ziel der Delegationsreise mit Akteuren der dortigen Energie- und Rohstoffpolitik Gespräche zu führen. Dabei standen die Rohstoffexportpolitik und die Zusammenarbeit mit der Europäischen Union und insbesondere Deutschland im Vordergrund.

Insbesondere wurden die Export- und Investitionstätigkeiten/Möglichkeiten deutscher Unternehmen ausgelotet. In Santiago de Chile standen neben Gesprächen mit der Deutsch-Chilenischen Außenhandelskammer und deutschen Unternehmern Gespräche mit dem Energieminister sowie mit dem Gewerkschaftsverband (CUT) und der Internationalen Arbeitsorganisation ILO auf der Agenda. In La Paz traf sich die Delegation mit Staatspräsident Morales, Vizepräsident Garcia Linera sowie drei weiteren Ministern. In Bogotá wurden Gespräche im Abgeordnetenhaus, insbesondere mit dem Präsidenten Dr. Gaviria, geführt. Ferner stand ein Zusammentreffen mit dem Vizepräsidenten der Republik Kolumbien, Dr. Garzón, auf dem Programm.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Bundestag

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!