Brasilien: Botschaft evakuiert Kinder aus der syrischen Stadt Homs

homs

Datum: 21. Februar 2012
Uhrzeit: 14:17 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)
► Regierungstruppen haben Offensive verstärkt

Die brasilianische Botschaft in Damaskus hat am Montag (20.) bestätigt, zwei brasilianische Kinder im Alter von 12 und 13 Jahren aus der syrischen Stadt Homs evakuiert zu haben. Nach Angaben aus Diplomatenkreisen geschah die Evakuierung bereits vergangene Woche und war mit den syrischen Behörden koordiniert. Die Kinder befinden sich an einem sicheren Ort in Damaskus, über eine Rückkehr nach Brasilien hat sich die Familie noch nicht entschieden.

Die beiden in Brasilien geborenen Jungen lebten in der Nachbarschaft von Inshaat, einer der am stärksten von den Bombenanschlägen in Homs betroffenen Gebiete. Laut der brasilianischen Botschaft war es dringend notwendig, die Kinder vor den gewalttätigen Ausschreitungen zu schützen.

Inzwischen haben die Regierungstruppen ihre Offensive verstärkt. Dabei wurden nach Angaben von Oppositionellen mindestens 21 Menschen, darunter zwei Kinder, getötet. Augenzeugen berichten von Panzern und Truppen außerhalb der Stadt, was ein Hinweis auf eine beginnende Bodenoffensive der Regierungstruppen sein könnte. Betroffen sei der mehrheitlich von Sunniten bewohnte Stadtbezirk Baba Amro. Er gilt als Hochburg der Protestbewegung, die für den Sturz von Präsident Baschar al-Assad kämpft. Es wird geschätzt, dass seit der am 3. Februar gestarteten Offensive 60% der 100.000 Einwohner das Viertel verlassen haben. Das Internationale Komitee vom Roten Kreuz hat Gespräche über eine mindestens zweistündige Waffenruhe pro Tag mit syrischen Offiziellen und den Rebellen geführt, um die Ankunft humanitärer Hilfe zu ermöglichen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Screenshot

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!