Venezuela: Chávez ist auf alles vorbereitet

hugo-chavez-vtv1

Datum: 24. Februar 2012
Uhrzeit: 09:37 Uhr
Leserecho: 4 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Worst-Case-Szenario mit Gottes Hilfe bestehen

Venezuelas Staatschef Hugo Chávez unterzieht sich Anfang nächster Woche auf Kuba einer Operation, um einen möglicherweise bösartigen Tumor entfernen zu lassen. Der 57-Jährige ist nach Havanna geflogen, die Nationalversammlung hatte bereits am Donnerstag die mehr als fünftägige Reise des bolivarischen Führers genehmigt.

„Wir müssen auf alles vorbereitet sein. Niemand kann jetzt sagen, dass der Tumor bösartig ist. Deshalb muss er entfernt werden. Die Wahrscheinlichkeit der Malignität ist allerdings hoch“, so der 57-jährige. „Dies ist kein Abschied, denn es gibt ein Wiedersehen. Ich kehre an den Ort meiner ersten Operation zurück und komme gleich wieder. Wir werden dieses neue Worst-Case-Szenario mit Gottes Hilfe bestehen“, fügte er sichtlich nachdenklich hinzu.

Chávez hatte sich zuvor für gesund erklärt und will bei der Wahl zum Präsidenten am 07. Oktober erneut antreten. Die Opposition in Venezuela hat die Regierung zu Transparenz und Beendigung des „Kaspertheaters“ aufgefordert.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: cubadebate

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    peterweber

    hoffentlich legen sie den patienten nicht verkehrt auf den schragen und beginnen den tumor oben rauszuschnipseln

  2. 2
    Anonymous

    Chavez ist weder Bolivar, noch Jesus oder Gott. Chigüire nails it!

    http://www.elchiguirebipolar.net/24-02-2012/diagnostico-medico-concluye-que-chavez-no-es-bolivar-cristo-ni-dios/

  3. 3
    Der Bettler

    Die Glaubwürdigkeit von Chavez und dessen Regierung ist auf den Null-
    punkt.Bis heute weiß noch niemand welchen Krebs Chavez überhaupt hat.
    Bin vollkommen geheilt,ohne Methastasen.LÜGE!!! Am letzten Wochenende,habe ich mit meiner Familie verbracht.LÜGE!! Er war klamheimlich in Cuba zur Untersuchung.Izzaro,der Bericht über Chavez
    verschlechterten Gesundheitszustand,ist ein schmutziger Krieg des Pöbels.
    LÜGE!! Alle Minister wußten Bescheid,darum eine Krisensitzung nach der
    anderen.Warum läßt sich Chavez nicht in Venezuela behandeln?Hat er so
    wenig Vertrauen in sein eigenes hervorragendes Gesundheitssystem?
    Schön langsam muß auch der letzte Venezolano begreifen,daß sie nur
    belogen und betrogen wurden.

    • 3.1
      Linus Bracher

      Nein, Bettler. Die leiden unter der selben Krankheit wie alle Linken und Sozis: Absolute Blödheit!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!