Kuba: Raúl Castro trifft sich mit US-Senatoren in Havanna

cuba

Datum: 24. Februar 2012
Uhrzeit: 12:50 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Neckermann UrlaubsWelt
► Keine Details in der staatlich kontrollierten Presse

Der kubanische Präsident Raúl Castro hat sich am Donnerstag (23.) in Havanna mit den US-Senatoren Patrick Leahy (Demokrat) und Richard Shelby (Republikaner) getroffen. Laut staatlichen Medien sprachen der Präsident und die beiden US-Politiker über “Themen, die für Kuba und den Vereinigten Staaten von Interesse seien”. Leahy ist Vorsitzender des Justizausschusses des Senats, Shelby aus Alabama sitzt unter anderem im einflussreichen Bewilligungsausschuss und im Bankenausschuss.

Die kubanische Presse veröffentlichte ein Foto von dem Treffen, berichtete aber über keine Details des Treffens. Der Besuch der Vertreter des Senats und des US-Kongresses kommt nur wenige Tage nach der seit einem halben Jahrhundert bestehenden wirtschaftlichen und kommerziellen Blockade, welche Washington über die kommunistisch regierte Karibikinsel verhängt hat.

Zu den heißesten Themen der bilateralen politischen Auseinandersetzung dürfte der Fall des US-Unternehmers Alan Gross zählen, der wegen angeblicher Agententätigkeit zu 15 Jahren Gefängnis auf der Karibikinsel verurteilt worden war.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2014 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Geovani Fernandez/cubadebate

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!