FIFA WM-Pokal bereits in Brasilien

Datum: 06. Februar 2010
Uhrzeit: 15:52 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Der FIFA WM-Pokal, den der Sieger der Fussball WM 2010 am 11. Juli  in Südafrika ausgehändigt bekommt, befindet sich bereits in brasilianischen Händen. Allerdings ist der Besuch der begehrtesten Fussballtrophäe der Welt nur von kurzer Dauer, denn bereits am 12. Februar geht die Reise nach Chile und drei Tage später nach Argentinien.

Die FIFA World Cup Trophy ist im Rahmen ihrer Promotion-Tour in Lateinamerika angekommen. Am 21. September 2009 begann die Reise am FIFA-Hauptsitz in Zürich (Schweiz). Von dort aus trat der Pokal seine Reise in weitere Länder an und wird am 04. Mai 2010, 38 Tage vor Beginn des Turniers in Südafrika eintreffen. Nach Abschluss der Reise von 225 Tagen besuchte der Pokal 83 Länder und reiste 134.017 Meilen, dies entspricht einer mehr als dreimaligen Erdumrundung.

Der FIFA WM-Pokal ist 36,8 cm hoch und wiegt 6,175 kg. Die Trophäe beschreibt zwei triumphierende Fußballspieler, die gemeinsam die Weltkugel in ihren ausgestreckten Händen halten und besteht aus massivem 18 Karat Gold. Die Trophäe ist der Nachfolger des Jules-Rimet-Pokals, der bei den Fußball-Weltmeisterschaften von 1930 bis 1970 verliehen wurde, bis ihn Brasilien nach dreimaligem Meisterschaftsgewinn für immer behalten durfte. Der neue Pokal darf laut den Regularien der FIFA nicht mehr in den ständigen Besitz des Gewinners übergehen. Der amtierende Weltmeister erhält den Pokal jeweils bis zur folgenden WM und dann dauerhaft lediglich ein vergoldetes Replikat.

Die Trophäe wurde in Rio de Janeiro vom „König“ des Fußballs, Edson Arantes do Nascimento „Pelé“,  in Empfang genommen. Pele teilte mit, dass das Berühren des „World Cup“ eine Emotion bei ihm auslöse, die unerklärlich und einzigartig sei. Pele hob den WM-Pokal auf, küsste ihn und äußerte den Wunsch, dass er nach dem Finale der WM in Südafrika als Kapitän der brasilianischen Nationalmannschaft diese Geste wiederholen möchte. Würde die Trophäe am 11. Juli  tatsächlich an die brasilianische „Selecao“ überreicht -ganz Brasilien stünde Kopf und das Land unter dem Zuckerhut befände sich für mehrere Tage im Ausnahmezustand. Sollte dies jedoch wieder erwarten einiger Millionen Fans nicht der Fall sein, hat Brasilien bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 im eigenen Land die besten Chancen auf einen Gewinn des Pokals.

Während der Zeremonie stellte Pele das Buch „Pele 70“, eine fotografische Sammlung mit bisher unveröffentlichten Bildern seiner Karriere vor. Das Buch soll anlässlich seines 70. Geburtstages, am 23. Oktober, erscheinen.

Der Cup wird bis morgen in Rio de Janeiro bleiben und am Montag weiter nach Sao Paulo reisen. Am12. des Monats wird er nach Chile und am 15. nach Argentinien weitergereicht.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!