Brasilien: Präsidentin Rousseff bedauert Todesfälle in Antarktis-Station

brasil

Datum: 26. Februar 2012
Uhrzeit: 12:26 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)
► Basis wird vollständig neu errichtet

Die brasilianische Präsidentin Dilma Rousseff hat sich über den Brand in der brasilianischen Antarktis-Station “Estação Antártica Comandante Ferraz” tief bestürzt gezeigt und den Tod von zwei Soldaten bedauert. In einer offiziellen Erklärung würdigte das Staatsoberhaupt des größten Landes in Südamerika den Heldentum der Männer im Kampf gegen das Feuer und brachte ihre Solidarität mit den Familien der Opfer zum Ausdruck. Verteidigungsminister Celso Amorim kündigte an, dass die Basis vollständig neu aufgebaut werden wird.

Bei einem Brand in der Station sind am Samstag (24.) mehrere Personen verletzt worden. Nach Angaben des Verteidigungsministeriums sind der Unteroffizier Carlos Alberto Vieira Figueiredo und Mannschaftsdienstgrad Roberto Lopes dos Santos beim Versuch die Flammen zu ersticken gestorben. Erste Untersuchungen gehen davon aus, dass um 02:00 Uhr Ortszeit ein unkontrolliertes Feuer im Maschinenraum ausbrach und dabei die Stromgeneratoren zerstörte.

Rousseff bekräftigte die Bedeutung des Forschungsprogramms in der Antarktis und lobte die „Hingabe und Selbstlosigkeit“ der dort lebenden und arbeitenden brasilianischen Staatsbürger. Sie telefonierte mit dem chilenischen Präsidenten Sebastián Piñera und bedankte sich bei der Unterstützung der Hilfs-und Rettungsaktionen. In einer offiziellen Note würdigte sie die Unterstützung und Solidarität der Regierungen von Argentinien und Polen.

StepMap-Karte StepMap

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Archiv

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!