Dissidentin bezeichnet Gesundheitssystem auf Kuba als anachronistisch

Datum: 03. März 2012
Uhrzeit: 14:02 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Priorität liegt bei der Behandlung von zahlungskräftigen Patienten

Die kubanische Dissidentin Dr. Hilda Molina hat in einem Interview mit argentinischen Medien die medizinische Versorgung auf der kommunistisch regierten Karibikinsel als anachronistisches System bezeichnet, welches ausländische Patienten begünstige. Dr. Molina ist eine der bekanntesten Regimekritikerinnen auf Kuba und gehört seit 2006 dem Kuratorium der in Frankfurt ansässigen Internationalen Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) an.

Die prominente Neurochirurgin war früher Mitglied der Kommunistischen Partei Kubas an und war als Abgeordnete tätig, bis sie wegen Kritik an Castros Gesundheitssystem in Ungnade fiel. „Das Gesundheitssystem auf Kuba verschlechtert sich zusehends. Die Gesundheitseinrichtungen befinden sich in schlechtem Zustand, die Priorität liegt bei der Behandlung von ausländischen und zahlungskräftigen Patienten“, so Molina.

Sie prangerte den Mangel in Bezug auf technische Hilfsmittel und Medikamente an, gleichzeitig kritisierte sie die Einschränkung des internationalen Dialogs mit Experten aus anderen Ländern. „Das System ist beschädigt und anachronistisch, da wir in der Geschichte gefangen sind. Der Austausch mit Spezialisten aus anderen Ländern ist unumgänglich, allerdings durch die Regierungspolitik der Castro-Brüder verunmöglicht. Obwohl das Gesundheitssystem öffentlich ist, werden Patienten aus ausländischen Ländern bevorzugt von Spezialisten behandelt. Diese zahlen in harter Währung, welche natürlich sehr begehrt ist“, erklärte die Chirurgin.

Sie wies darauf hin, dass der venezolanische Präsident Hugo Chávez natürlich von absoluten Top-Profis, welche im Dienst der Regierung stehen, behandelt wird.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Boris

    Schon wieder die IGFM?

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!