Präsidentin Rousseff trifft Kanzlerin Merkel auf der CeBIT 2012

cebit

Datum: 04. März 2012
Uhrzeit: 12:51 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)
► Partnerland der wichtigsten Veranstaltung im Bereich digitaler Technologien

Innovationsstark, mit einer hochflexiblen, serviceorientierten ITK-Branche und enormem Wachstumspotenzial: So wird sich Brasilien vom 6. bis 10. März auf der CeBIT 2012 präsentieren. Dabei wird das Land erstmals als Partnerland der weltweit wichtigsten Veranstaltung im Bereich digitaler Technologien auftreten. Wie wichtig die größte Volkswirtschaft Lateinamerikas ihre Rolle nimmt, wird mit dem Besuch von Präsidentin Rousseff in Hannover deutlich. Bundeskanzlerin Merkel wird sich nach ihrer Eröffnungsrede mit dem brasilianischen Staatsoberhaupt treffen. Im Anschluss ist im Gästehaus der niedersächsischen Landesregierung ein Abendessen und ein gemeinsames Gespräch geplant.

Zum 13. Mal in Folge zeichnet die brasilianische Vereinigung zur Förderung von Software-Exzellenz SOFTEX (Associação para Promoção da Excelência do Software Brasileiro www.softex.br) für den brasilianischen Messeauftritt verantwortlich. Unterstützt wird sie vom Ministerium für Wissenschaft, Technologie und Innovation (MCTI), vom Außenministerium (MRE) sowie von der Brazilian Development Bank (BNDES) und der Export- und Investment Förderungsagentur Apex-Brasil. Die Eröffnungsfeier der CeBIT findet am Montag, 5. März, in Anwesenheit der brasilianischen Staatspräsidentin Dilma Rousseff statt. Außerdem wird Rousseff am ersten Messetag, 6. März, Bundeskanzlerin Angela Merkel auf ihrem traditionellen Kanzlerinnenrundgang begleiten.

Dank seiner immer größeren und komplexeren Investitionen in den ITK-Sektor sowie dem starken wirtschaftlichen Aufschwung steht Brasilien heute weltweit als Musterland dar. Auch der Ausblick ist unvermindert positiv: So wird nach EITO-Schätzungen der brasilianische ITK-Sektor 2012 voraussichtlich um 6 Prozent zulegen und ein Volumen von 92 Mrd. Euro erreichen. Mit einem Ergebnis von 171 Mrd. US-Dollar im Jahr 2010 ist Brasilien nach IDC-Angaben inzwischen der siebtgrößte ITK-Markt und die sechstgrößte Volkswirtschaft der Welt.

Insgesamt 130 private und öffentliche Unternehmen und Institutionen aus Brasilien werden auf der CeBIT in sechs Pavillons vertreten sein – verteilt auf die vier Themenbereiche CeBIT pro, CeBIT gov, CeBIT lab und CeBIT life. Dabei werden sich die Aussteller unter der Marke „Brasil IT+“ präsentieren, die für die brasilianische IT-Branche im Ausland steht und ein breites Portfolio an Themen und Lösungen abdecken, wie z. B. Informationssicherheit, digitale Zertifizierung, Cloud Computing, Business- und Produktionsmanagement, Luftverkehrsmanagement, Finanzsoftware, E-Government, Bildung, Agrarwirtschaft oder Telekommunikationsnetze.

In Halle 9 präsentieren sich brasilianische Start-ups und Forschungs- und Entwicklungszentren mit Lösungen für den Bildungsbereich und andere Sektoren. Anbieter von E-Government-Systemen sind in Halle 7 zu finden. Halle 11 zeigt Neuheiten aus dem Bereich Telekommunikationstechnologien, Halle 12 deckt die Gebiete Finanzen, Sicherheit und digitale Zertifizierung ab. Halle 6 widmet sich zentralen Branchen wie Ölindustrie und Landwirtschaft, Halle 22 dem Thema Spiele und Digitalfernsehen.

Djalma Petit, Director of Market bei SOFTEX, erklärt: „Als Partnerland der diesjährigen CeBIT verfolgen wir das Ziel, unser Image zu stärken und Brasilien als hoch entwickeltes, kreatives und innovatives Land mit einem großen Angebot an fortschrittlichen Technologien vorzustellen. Wir begreifen die Veranstaltung als ideale Plattform, um uns im internationalen ITK-Markt zu positionieren.“

Brasilien im Fokus – Über die genannten sechs Pavillons hinaus erstreckt sich die brasilianische Beteiligung auch auf ein groß angelegtes Rahmenprogramm an Workshops und Seminaren. Am CeBIT-Dienstag, 6. März, wird von 14.00 bis 15.35 Uhr im Nord-LB Forum der deutsch-brasilianische ITK-Gipfel ausgerichtet. Neben deutschen und brasilianischen Regierungsvertretern werden auch Verantwortliche führender IT-Verbände, wie SOFTEX, Bitkom oder die „Associação Brasileira de Empresas de Tecnologia da Informação e Comunicação“ (Brasscom) erwartet. Zu der Veranstaltung gehört ein Gespräch am Runden Tisch, das Stand und Entwicklung der Zusammenarbeit zwischen beiden Ländern thematisiert. Am Nachmittag findet zudem, mit Unterstützung von SOFTEX, die Preisverleihung im Rahmen des European Seal of e-Excellence statt.

Vom 6. bis 9. März veranstaltet die brasilianischen Export- und Investment Förderungsagentur Apex-Brasil im Auditiorium des brasilianischen Zentralstandes in Halle 6 / Stand F46 eine Vortragsreihe zum Thema „Investitionschancen in Brasilien“. Beleuchtet werden dabei Bereiche wie intelligente Stromnetze (Smart Grids), Cloud Computing, Halbleiter, neue Technologien, Energieeffizienz oder Forschung & Entwicklung.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Archiv/CeBit

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!