Andritz: 100-Millionen Euro-Auftrag aus Chile

andritz

Datum: 22. März 2012
Uhrzeit: 09:23 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Inbetriebnahme ist für das 4. Quartal 2013 geplant

Der internationale Technologiekonzern ANDRITZ erhielt vom chilenischen Energieversorgungsunternehmen AES Gener S.A. und dessen Tochterunternehmen Norgener S.A. den Auftrag zur Lieferung von zwei schlüsselfertigen Rauchgasentschwefelungsanlagen einschließlich zweier Schlauchfilter für das Kohlekraftwerk Tocopilla (Leistung: 2 x 140 MW) sowie einer Rauchgasentschwefelungsanlage und eines Schlauchfilters für Unit 1 (120 MW) und einer Schlauchfilteranlage (218 MW) für das Kohlekraftwerk Ventanas. Der Auftragswert beträgt knapp 100 Millionen Euro. Die Inbetriebnahme ist für das 4. Quartal 2013 geplant.

Bei beiden Anlagen kommt die trockene Entschwefelungstechnologie „TurboSorp“ von ANDRITZ Energy & Environment (AE&E) zum Einsatz, die sich durch Betriebssicherheit, Robustheit und einfache Prozessführung auszeichnet. Der Lieferumfang (auf EPC-Basis) umfasst Konstruktion, Engineering, Fertigung, Montage und Inbetriebnahme der Anlagen.

Die langjährige Erfahrung der ANDRITZ-GRUPPE in der erfolgreichen Abwicklung von Großprojekten in Chile war für die Auftragsvergabe an AE&E maßgeblich. Dieser wichtige Referenzauftrag für Rauchgasentschwefelungsanlagen bedeutet für ANDRITZ Energy & Environment den Eintritt in den Wachstumsmarkt Chile: Aufgrund neuer gesetzlicher Umweltschutzbestimmungen gelten hier für Kohlekraftwerke ab Ende 2013 neue Emissionsgrenzwerte, die Nachrüstungen von Rauchgasreinigungsanlagen notwendig machen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: ANDRITZ

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!