Kuba: Präsident Chávez kehrt am Donnerstag nach Venezuela zurück

Datum: 27. März 2012
Uhrzeit: 18:15 Uhr
Ressorts: Kurznachrichten
Leserecho: 2 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Der venezolanische Präsident Hugo Chávez beendet am Donnerstag (29.) seine Krebstherapie auf Kuba und kehrt nach Venezuela zurück. Bereits am kommenden Samstag wird er für eine zweite Phase von fünf Sitzungen nach Havanna zurückkehren. Dies teilte der bolivarische Führer in einer Fernsehansprache mit.

„Heute Abend (27.) habe ich die vierte Sitzung der Strahlentherapie und am Mittwochmorgen die fünfte. Ich werde ab Donnerstag in Venezuela sein und über das Wochenende erneut nach Kuba zurückfliegen“, so das Staatsoberhaupt.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Der Bettler

    Mein Gott Hugo,gib doch endlich mal auf.Dein Krebs ist gelaufen,und die sinnlosen Millionen $ die Du verschleuderst vom Volkseigentum(aus Deiner
    eigenen Tasche wirst Du es nicht bezahlen)sind so für die Katz.Ich weiß Deine ganze Familie hängt am Napf,der Nation,aber es nützt nichts.Du wirst nicht überleben.Mag es auch noch 2 Jahre dauern.Es wird keinen Sozialismo 21 geben,denn dieses Hirngespinnst kannst Du mit ins Grab
    nehmen.Glaubst Du wirklich Du kannst eine reguläre Wahl mit twittern von Cuba aus gewinnen?Du bist nicht mehr in der Lage einen Wahlkampf zu
    führen,und Deine Hampelmänner die das für Dich tun,haben nicht die geringste Chance.Also bleibe in Cuba bis Du abnippelst,oder fliege Woche für Woche nach Cuba,dann geht es nämlich schneller.

    • 1.1
      escéptico

      „oder fliege Woche für Woche nach Cuba“

      das halte ich für eine ganz schlechte Idee; man weiß ja nicht, was dann Woche für Woche nach Kuba verschwindet ;)

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!