Brasilianische Embraer verkauft Flugzeuge an Länder Afrikas

Datum: 28. März 2012
Uhrzeit: 13:22 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)
► Aufträge über 180 Millionen Dollar

Der brasilianische Flugzeughersteller Embraer (Empresa Brasileira de Aeronáutica S.A.) hat für 180 Millionen US-Dollar Flugzeuge an Burkina Faso, Mauretanien und Angola verkauft. Dies teilte der nach Boeing und Airbus drittgrößte Flugzeugbauer der Welt während der internationalen Luft- und Raumfahrtmesse FIDAE 2012 in Chile mit.

Nach Angaben des Unternehmens handelt es sich bei den bestellten Maschinen um die leichten Kampfflugzeuge des Typs „Embraer EMB 314 Super Tucano“, die zur Kontrolle der Grenzregionen und gegen die Bekämpfung von Aufständen eingesetzt werden sollen.

Burkina Faso hat bereits drei Flugzeuge empfangen, die angolanische Luftwaffe bestellte sechs Super Tucano, von denen die ersten drei in diesem Jahr ausgeliefert werden. Das Unternehmen legte nicht offen, wie viele Flugzeuge Mauretanien bestellte.

Die Super Tucanos kommen bereits in mehreren Ländern Lateinamerikas zum Einsatz. Im Dezember 2005 bestellte Kolumbien einige Maschinen, deren Auslieferung ab 2006 begann. Der Verkauf von 24 Maschinen an Venezuela wurde infolge von Sicherheitsbedenken der USA aufgegeben.

Im Dezember 2010 erhielt Paraguay von Brasilien drei EMB 314 Super Tucano/ALX im Rahmen des Programms zur militärischen Zusammenarbeit. Die Maschinen dienen zur militärischen Ausbildung und haben keine Waffenanlage an Bord. Ebenfalls wurden mehrere Maschinen nach Chile und in die Dominikanische Republik geliefert.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!