Papst Benedikt XVI. trifft Fidel Castro in Havanna

fidel

Datum: 28. März 2012
Uhrzeit: 15:20 Uhr
Ressorts: Kuba, Panorama
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Treffen war Wunsch von El Comandante

Papst Benedikt XVI. hat sich am Mittwoch (28.) mit dem kubanischen Ex-Präsident Fidel Castro getroffen. Wie der Vatikan bestätigte, soll das etwa 30-minütige Treffen auf Wunsch von Castro stattgefunden haben. Fidel Castro gab bekannt, dass er alle Ereignisse der päpstlichen Reise im kubanischen Fernsehen verfolgte. „El Comandante“ wirkte müde und erschöpft, beide sprachen über ökologische, kulturelle, interreligiöse und aktuelle Themen. Ein angebliches Treffen zwischen dem Papst und Präsident Chávez wurde vom Vatikan-Sprecher kategorisch verneint.

Radio Vatican teilte mit, dass das Treffen herzlich und ernsthaft war. Bei der persönlichen Begegnung habe Benedikt XVI. Erwartungen der Kirche und ihren Wunsch nach einem größeren gesellschaftlichen Engagement vorgebracht, gab Vatikansprecher Federico Lombardi in Havanna bekannt. Die Kirche habe sich erbeten, dass der Karfreitag zum öffentlichen Feiertag werde. „Es ging um viele Dinge, und natürlich sind nicht alle öffentlich“, so Pater Lombardi.

Am letzten Tag seines Besuches auf der kommunistisch regierten Karibikinsel hatte der katholische Pontifex auf der Plaza de la Revolución in Havanna eine Messe gehalten. Bereits am frühen Morgen wurden mehrere Angehörige der “Damen in Weiß” festgenommen. Das Regime wollte damit verhindern, dass die Frauen der Friedensbewegung an der Messe in Havanna teilnehmen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Vaticano

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!