Venezuela: Chávez reist zum siebten Mal nach Kuba

hugo-chavez

Datum: 31. März 2012
Uhrzeit: 04:34 Uhr
Leserecho: 5 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Harter Kampf gegen den Krebs

Venezuelas an Krebs erkrankter Präsident Hugo Chávez wird am Samstag (31.) seine siebte Reise nach Kuba unternehmen. Der bolivarische Führer will sich in einem Krankenhaus in Havanna einer weiteren Strahlenbehandlung (Radioonkologie) gegen den Krebs unterziehen und berzeichnete sein Unterfangen als „harten Kampf.“

Zweiundsiebzig Stunden nach seiner Rückkehr aus Kuba wird das Staatsoberhaupt erneut auf die Karibikinsel reisen. „Ich habe dem Krebs bereits sehr gut widerstanden. Es geht mir gut und ich bin erholt“, teilte Chávez aus Caracas mit.

Laut Opposition kostete der letzte Aufenthalt in Havanna dem venezolanischen Volk etwa vier Millionen US-Dollar. Mehr als 200 Personen, darunter Berater, Journalisten, Minister, Militärs und Angehörige der Familie, unternahmen in einer „Luftbrücke Caracas-Havanna“ etwa vier tägliche Flüge auf die Karibikinsel (2.156 Kilometer).

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Cubadebate

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    PATRIOT

    genau Hugo, hau die Peseten noch auf den Kop solange du noch kannst, sind zwar nicht deine, aber bei dem ignoranten Volk was du da (vor)führst, ist das ja alles kein Problem…

  2. 2
    Der Bettler

    Widerstanden hat Hugo gar nichts,geschweige den Krebs.Wer innerhalb
    9 Monaten zwei mal operiert wird,Chemo und jetzt Bestrahlungen ist der
    letzte Versuch noch was zu retten.Zumindest posaunt er diesesmal nichts
    mehr von der wundersamen Heilung in allen Medien rum.

  3. 3
    peterweber

    Das Urgebrüll aus Bayern. Da muss der eigene President den Hut nehmen, weil er seiner Frau das Up-Grading mit seinen Bonusmeilen als Politiker bezahlt hat, und der Hugo nimmt das ganze Dorf mit, wenn er nach Havanna pinken geht…………….. alle 6 Stunden ein Sonderflug ?

  4. 4
    Martin Bauer

    „Ein, zwei, drei, vier, fünf, sechs, sieben.
    Eine alte Frau kocht Rüben.
    Eine alte Frau kocht Speck.
    Und du bist weg!“

    Wer kennt das noch aus der Kindheit?

    Ich weiss nicht, warum mir das spontan einfiel, als ich den Titel des Artikels las…

    • 4.1
      Oliver

      Martin, ich kenn das noch aus meiner Kindheit :-) Irgendwie isses grad ziemlich ruhig um el Presidente..!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!