Papstbesuch auf Kuba: Raúl Castro lobt Bevölkerung

cuba

Datum: 05. April 2012
Uhrzeit: 03:39 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Für "Einsatz, Teilnahme, Unterstützung und Respekt" gedankt

Während einer Rede im kubanischen Fernsehen lobte und beglückwünschte der kubanische Präsident Raúl Castro die Bevölkerung der Karibikinsel „für ihren Einsatz, Teilnahme, Unterstützung und Respekt“ während des Pastoralbesuches von Papst Benedikt XVI in der vergangenen Woche. Er würdigte die organisatorischen Leistungen der Kommunistischen Partei Kubas (Partido Comunista de Cuba, PCC), der zentralen staatlichen Verwaltung und anderen Beteiligten.

Vom 26. bis 28. März besuchte Papst Benedikt XVI. die kommunistische Insel und hielt in Santiago de Cuba und Havanna zwei große Papstmessen. Vor seinem Besuch waren nach Angaben der Opposition mehr als 150 Regierungsgegner festgenommen worden, dadurch sollte ihre Teilnahme am Gottesdienst in Havanna verhindert werden.

Am Mittwochabend (4.) berichteten mehrere kubanische Dissidenten, dass die Zahl der Festnahmen in den letzten Stunden von 25 auf 43 anstieg. Die meisten der Inhaftierten sind Mitglieder der Partei Unión Patriótica.

„Insgesamt wurden 43 Regimekritiker (10 Frauen und 33 Männer) bei einer Razzia in Santiago de Cuba festgenommen und verhaftet“, teilte Elizardo Sánchez, Präsident des Kubanischen Komitees für Menschenrechte und Nationale Versöhnung, mit. Unterdessen äußerten sich die Vereinigten Staaten besorgt über die Festnahmen und forderten eine „sofortige“ Freilassung der Dissidenten. „Natürlich sind wir äußerst besorgt über die Verhaftungen und die Schikanen gegenüber den Aktivisten-Gruppen“, erklärte Außenamtssprecher Mark Toner.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Archiv

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!