Venezuela: Chávez bittet Gott um das Leben

chavez

Datum: 06. April 2012
Uhrzeit: 04:34 Uhr
Ressorts: Panorama, Venezuela
Leserecho: 5 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► "Muss noch viele Dinge für dieses Volk und dieses Land erledigen"

Der an Krebs leidende venezolanische Präsident Hugo Chávez hat während einer Messe in seiner Heimatstadt Barinas (West) Gott um das Leben gebeten. In einer emotionalen Rede erklärte das Staatsoberhaupt vor laufender Fernsehkamera, dass er noch viel für das Land und seine Menschen tun müsse.

„Gib mir deine Dornenkrone, dein Kreuz und dein Schwert, Jesus Christus. Bitte lass mich leben, denn ich muss noch viele Dinge für dieses Volk und dieses Land erledigen“, bat der mit einem Rosenkranz behängte Präsident unter Tränen.

Der 57-jährige war vor wenigen Tagen von einer zweiten Strahlentherapie aus Kuba zurückgekehrt. „Ich bete zu Christus, meinem Herrn. Ich bin glücklich und berührt, diese Messe mit meinen Eltern feiern zu dürfen“.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: AVN

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    peterweber

    So viel Heuchelei sollte doch belohnt werden.
    1. Das Leben hat er ja!
    2. Den Krebs hat er schon lange besiegt (nach seinen eigenen Worten)!
    3. Ging im bisher der christliche Glaube am Arsch vorbei!

    oder ist da noch etwas anderes?

  2. 2
    hombre

    vermutlich wird er eher ein siechendes Leid erfahren nach der ganzen Aufpäpelei…
    Ein (Wahl)Kampf zwischen Krebs und Chaves…

    Capriles zieht davon!

  3. 3
    PATRIOT

    Odin, hör einfach nicht hin…, nimm ihn mit nach Walhall – allerdings bezweifle ich, das ihn die Asen dort aufnehmen…, also leide weiter, laut wie der Poltergeist, aber noch nichtmal der will dich…

  4. 4
    Der Bettler

    Es wird Zeit,daß er dahingeht.Dieses Affentheater,vor laufender Kamera grenzt ja schon an Gotteslästerung.Dieser Mensch ist sich für nichts zu schade,um ein paar mitleidige Wählerstimmen zu bekommen.Aber für was?
    Er wird es so nicht überleben.Hugo erspar uns diese peinlichen Auftritte.

  5. 5
    Martin Bauer

    Wir haben heute früh schon herzlich über die Nachricht in den hiesigen Medien gelacht. Peterweber hat mir die Worte aus dem Mund genommen, und PATRIOT hat noch eins drauf gesetzt. Bleibt mit nichts mehr hinzu zu fügen, als mit Überraschung festzustellen, auch auch ein Karfreitag sehr lustig sein kann.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!