Gewaltiges Erdbeben vor Sumatra: Tsunami-Warnung

Datum: 11. April 2012
Uhrzeit: 06:42 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Vor der Küste von Sumatra hat sich am Mittwoch (11.) um 08:38:38 UTC ein gewaltiges Erdbeben der Stärke 8,6 auf der Momenten-Magnituden-Skala ereignet. Das Beben trat in einer Tiefe von 22,9 km (14,2 Meilen) auf, die Behörden gaben für den Indischen Ozean Tsunami-Warnung. Ende 2004 kamen durch einen Tsunami im Indischen Ozean mehr als 230.000 Menschen ums Leben, darunter auch mehr als 550 deutsche Touristen.

Das Epizentrum der Erschütterung lag 434 km (269 Meilen) südwestlich von Banda Aceh, Sumatra, Indonesien, 550 km (341 Meilen) südwestlich von Lhokseumawe, 963 km (598 Meilen) westlich von Kuala Lumpur, Malaysia und 1.797 km (1.116 Meilen) west-nordwestlich von Jakarta, Java. Bisher gibt es keine Meldungen über Schäden oder Verletzte.

Die indonesische Regierung beorderte Rettungsteams nach Aceh, auf den abgelegenen Andamanen-und Nikobaren werde hohe Wellen erwartet. Die Behörden in Indien warnten vor der
Möglichkeit von sechs Meter hohen Wellen an der östlichen Küste.

Die Insel Sumatra gehört zu Indonesien und ist mit 473.481 km² die sechstgrößte Insel der Welt. Südöstlich von Sumatra liegt – durch die 40 km breite Sundastraße getrennt – die Hauptinsel Java. In der südlichen Sundastraße befinden sich einige Vulkaninseln, darunter der legendäre Vulkan Krakatau (816 m, mit verheerenden Ausbrüchen in den Jahren 1883 und 1930). Der Tobasee im Norden der Insel ist der Überrest eines Supervulkanausbruchs vor rund 75.000 Jahren, den nach Ansicht von Stanley H. Ambrose nur 1.000 bis 10.000 Menschen weltweit überlebt haben sollen und der die Menschheit damit fast ausgelöscht haben soll.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!