Kuba und Mexiko bekräftigen Ausbau der bilateralen Beziehungen

raul-y-calderon01

Datum: 12. April 2012
Uhrzeit: 03:52 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Mexiko)
► Prozess des Wandels erkennbar

Der mexikanische Präsident Felipe de Jesús Calderón Hinojosa hat Kuba besucht und bestätigt, dass seine Regierung die bilateralen Beziehungen zwischen beiden Staaten verbessern will. Während des kurzen offiziellen Besuches traf sich Calderón mit Kubas Staatschef Raúl Castro und reiste anschließend nach Haiti weiter. Am Wochenende wird das mexikanische Staatsoberhaupt am sechsten Amerika-Gipfel (Cumbre de las Américas) im kolumbianischen Cartagena teilnehmen.

Beide Politiker bekräftigten in Havanna einen Ausbau ihrer bilateralen Beziehungen auf „gegenseitigem Respekt und unter Beachtung des Internationalen Rechts“. Calderón sprach von einem erkennbaren allmählichen „Prozess des Wandels in der Wirtschaft und der kubanischen Gesellschaft“ und betonte, dass „noch viel getan werden müsse“. Beide Staatsoberhäupter unterstrichen die „Wichtigkeit des Integrationsprozesses innerhalb der Gemeinschaft von Lateinamerika und der Karibik (CEPAL)“.

Seit seinem Amtsantritt am 1. Dezember 2006 hat sich Calderon bemüht, die als “schlecht” geltenden Beziehungen zu Havanna zu verbessern. Während der Regierungszeit von Präsident Vicente Fox (2000 bis 2006) standen beide Nationen vor der Einstellung ihrer diplomatischen Beziehungen. In dieser Zeit der Spannungen zog Mexiko seinen Botschafter aus Havanna ab, Kuba wurde der Einmischung in die inneren Angelegenheiten Mexikos beschuldigt.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Ismael Francisco / Cubadebate

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!