Brasilien: Lula kehrt in die Politik zurück

lula-dilma

Datum: 15. April 2012
Uhrzeit: 06:06 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)
► Engagement für die Wiederwahl von Rousseff

Der ehemalige brasilianische Präsident Luiz Inácio Lula da Silva hat am Samstag (15.) in São Bernardo do Campo (Bundesstaat São Paulo) eine technische Schule eröffnet und erneut bestätigt, dass er in das politische Leben zurückkehren wird. Der 66-jährige will sich nach eigenen Worten ebenfalls für eine Wiederwahl des amtierenden Staatsoberhauptes, Dilma Rousseff, einsetzen.

An der Eröffnungszeremonie in São Bernardo do Campo, politische Hochburg und Wohnort von Lula, nahmen Hunderte begeisterte Menschen statt. Unter den Anwesenden befanden sich auch Ana de Hollanda, Ministerin für Kultur, Senatorin Marta Suplicy, der örtliche Bürgermeister Luiz Marinho und Fernando Hadad, Kandidat für das Bürgermeisteramt von São Paulo.

Ende Oktober 2011 wurde bekannt, dass Lula an Kehlkopfkrebs erkrankt war. Er zog sich aus dem öffentlichen Leben zurück und wurde mit Chemotherapie und Bestrahlung behandelt.
Am 28. März gaben die Ärzte am syrischen libanesischen Krankenhaus in São Paulo bekannt, dass der drei Zentimeter große Tumor vollständig verschwunden ist.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Roberto Stuckert Filho / Presidência da República

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!