Brasilien – Mexiko: TAM und Aeroméxico unterzeichnen Codesharing

Datum: 17. April 2012
Uhrzeit: 07:49 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Erleichterungen bei Verbindungen in beide Länder

Die Fluglinien TAM und Aeroméxico haben ein Codesharing-Abkommen unterzeichnet. Unter Codesharing versteht man ein sehr gebräuchliches Verfahren in der Airline-Branche, bei dem ein Linienflug unter verschiedenen Flugnummern verschiedener Fluglinien angeboten wird. Dies soll nach Angaben der Airlines zu Erleichterungen bei Verbindungen in beide Länder führen.

Passagiere von Mexico-City nach São Paulo haben nun die Möglichkeit einer Verbindung nach Rio de Janeiro, Salvador, Brasilia und Fortaleza, sowie weiteren 43 inländischen Destinationen. Den Reisenden von Brasilien nach Mexiko wird durch die Kooperationspartnerschaft der Zugang zu 40 Destinationen erleichtert. Das Abkommen ist seit Montag (16.) in Kraft.

Aeroméxico ist die größte mexikanische Fluggesellschaft mit Sitz in Mexiko-Stadt und Basis am dortigen Benito Juárez International Airport. Die Airline ist Mitglied der Luftfahrtallianz SkyTeam. Das Unternehmen bietet eine Vielzahl von nationalen Verbindungen wie beispielsweise nach Acapulco, Guadalajara, Mazatlán oder Tijuana an. Internationale Verbindungen bestehen in die wichtigsten Länder der amerikanischen Kontinente, vor allem in die USA. Daneben werden auch einige interkontinentale Langstreckenziele wie Tokio, Paris und Madrid angeflogen.

TAM Linhas Aéreas hat ihren Sitz in São Paulo und ist Mitglied der Luftfahrtallianz Star Alliance. Die größte Fluggesellschaft Südamerikas hat ihre Heimatbasis auf dem Flughafen São Paulo-Guarulhos und besitzt weitere Drehkreuze auf den Flughäfen Rio de Janeiro-Galeão und Brasília. TAM fliegt zahlreiche inländische Ziele an, außerdem bedient die Gesellschaft über ihre Tochter TAM Airlines auch Ziele in benachbarten südamerikanischen Ländern.

Interkontinental fliegt TAM derzeit von São Paulo-Guarulhos nach Miami, New York-JFK, Orlando, Mailand, Madrid, Frankfurt am Main (täglich mit Boeing 777-300ER), London-Heathrow und Paris-Charles de Gaulle, außerdem von Rio de Janeiro nach Miami, New York und Paris. Seit dem 10. August 2010 werden zusätzlich von Rio de Janeiro aus die Flughäfen Frankfurt (zunächst fünfmal wöchentlich) und London-Heathrow (zunächst dreimal wöchentlich) jeweils mit Airbus A330-200 angeflogen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!