Unilever investiert 500 Millionen Dollar in Mexiko

unilever

Datum: 18. April 2012
Uhrzeit: 14:58 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Mexiko)
► 1.000 direkte und 1.000 indirekte Arbeitsplätze

Unilever, ein niederländisch-britischer Konzern, wird 500 Millionen US-Dollar in Mexiko investieren. Nach Angaben von Präsident Felipe de Jesús Calderón will das zu den weltweit größten Herstellern von Verbrauchsgütern zählende Unternehmen ein neues Werk bauen und ein bereits bestehendes ausbauen. Insgesamt werden 1.000 direkte und weitere 1.000 indirekte Arbeitsplätze geschaffen.

Die Investition ist Teil des Investitionsplanes 2011-2015. Calderon wies darauf hin, dass der anglo-holländische Riese rund 5.000 Mitarbeiter in Mexiko beschäftigt. Er bedankte sich bei Unilever für das Vertrauen in die mexikanische Regierung und wünschte dem Unternehmen viel Erfolg bei der Verwirklichung seiner Expansionsprojekte.

Unilever beschäftigt weltweit 167.000 Mitarbeiter in über 100 Ländern, die Hauptgeschäftsbereiche umfassen die Produktion von Nahrungsmitteln, Kosmetika, Körperpflege- sowie Haushalts- und Textilpflegeprodukten. Der Konzern ist mit jährlich 1,6 Millionen Tonnen der größte Palmölkonsument weltweit, weswegen dem Unternehmen eine besondere Verantwortung im Umgang mit Palmöl zukommt. Der frühere Unilever-Chef Patrick Cescau kündigte an, das Unternehmen werde sich verpflichten, den gesamten Bedarf an Palmöl ab 2015 nur noch von Lieferanten zu beziehen, die für nachhaltigen Anbau zertifiziert sind.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Unilever

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!