Mexiko: Wal-Mart untersucht Bestechungsvorwürfe

Datum: 23. April 2012
Uhrzeit: 10:13 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Mexiko)
► Viele der angeblichen Anschuldigungen älter als sechs Jahre

Der US-Handelsriese Wal-Mart ist in die Kritik geraten. Der weltweit tätige Einzelhandelskonzern untersucht nach eigenen Angaben Vorwürfe der Bestechung bei seinen mexikanischen Tochtergesellschaften. Die New York Times hatte am Samstag (21.) berichtet, dass Bestechungsgelder eingestzt wurden, um Genehmigungen für neue Wal-Mart-Filialen in Mexiko zu erhalten. Die einflussreiche und überregionale Tageszeitung beruft sich auf Informationen, die sie von Sergio Cicero Zapata, ehemalige Führungskraft (Rücktritt 2004) der mexikanischen Tochtergesellschaft Wal-Mart Mexico y Centroamerica, erhalten habe.

Wal-Mart zeigte sich tief besorgt über die Anschuldigungen und erklärte, das US-Bundesgesetz (Foreign Corrupt Practices Act von 1977) sehr streng zu handhaben und einzuhalten. Dieses verbietet Zahlungen und Wertgeschenke, die den Zweck haben, den Zuschlag für ein Geschäft zu bekommen oder eine Geschäftsbeziehung aufrechtzuerhalten, an ausländische staatliche Amtsträger. Darüber hinaus verpflichtet das Gesetz alle in den USA börsennotierten Unternehmen dazu, eine Buchführung vorzunehmen, die auf die Antikorruptionsregeln des FCPA abgestimmt ist.

Wal-Mart-Sprecher David Tovar wies darauf hin, dass viele der angeblichen Anschuldigungen älter als sechs Jahre seien. „Sollten sich die Behauptungen bestätigen, sind sie kein Spiegelbild dessen, wer wir sind oder für was wir stehen“, so Tovar.

Wal-Mart beschäftigt weltweit über zwei Millionen Angestellte und ist damit der größte private Arbeitgeber der Welt. Der Umsatz, den Wal-Mart im Geschäftsjahr 2009 erreichte, betrug 446,9 Mrd. US-Dollar. Der Gewinn lag bei 15,6 Mrd. US-Dollar.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!