Champions League-Halbfinale: Barcelona scheidet gegen Chelsea aus

barca

Datum: 24. April 2012
Uhrzeit: 16:35 Uhr
Ressorts: Argentinien, Sport
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Wahnsinnsspiel im Camp Nou

Im Halbfinal-Rückspiel der Champions League 2011/2012 ist am Dienstag (24.) der FC Barcelona auf Chelsea FC getroffen. Der Titelverteidiger aus Katalonien musste im ausverkauften Stadion Camp Nou gegen den Gast aus England einem 0:1-Rückstand aus dem Hinspiel in London hinterher laufen. Das dramatische Rückspiel endete 2:2, Chelsea zog in das Finale ein.

Barca begann wie die Feuerwehr, drängte die Gäste von der ersten Minute an weit an den eigenen Sechzehner. Bereits in der 3. Minute donnerte Lionel Messi die Kugel an das Außennetz, die „Blues“ verteidigten mit Mann und Maus. In der Folgezeit spielte nur eine Mannschaft, „La Pulga“ scheiterte in der 20. Minute aus kürzester Distanz am glänzend reagierenden Čech. Nachdem Victor Valdés mit Piqué in der 16. Minute zusammengeprallt war, musste der Innenverteidiger in der 27. Minute (Dani Alves) ausgewechselt werden. In der Folgezeit drückten die Katalanen auf die Führung, in der 34. Minute war der Bann gebrochen. Dani Alves flankte mit Übersicht auf Sergio Busquets, der schob die Kugel überlegt zur 1:0 Führung in die gegnerischen Maschen. Kurz danach erwies John Terry seiner Mannschaft einen Bärendienst. Mit voller Absicht trat er Alexis in die Kniekehle und flog vom Platz. Barca nutzte die Gelegenheit und erhöhte in der 43. Minute auf 2:0. Messi spielte einen Pass in den Sechzehner, dort hatte sich Iniesta gelöst und schob die Kugel souverän ins rechte Toreck. Kurz vor dem Pausenpfiff gelang Ramires der Anschlusstreffer. Beim ersten ernst zu nehmenden Angriff der Gäste kam Valdés zu weit aus seinem Kasten, der Brasilianer lupfte die Kugel souverän zum 2:1 ins Netz.

Die zweite Halbzeit begann mit einem Paukenschlag. In der 47. Minute wurde Fábregas von Drogba im Sechzehner gefoult, den fälligen Elfmeter donnerte Pechvogel Messi an die Querlatte. Barca schaltete einen Gang höher, Sánchez und Messi vergaben eine Großchance nach der anderen. Chelsea bot den 90.000 Zuschauern eine Abwehrschlacht, Torhüter Čech verhinderte mit unglaublichen Glanzparaden weitere Erfolgserlebnisse für die Spanier. In der 90. Minute erzielte Fernando Torres den 2:2 Ausgleich, Chelsea erreichte in einem Wahnsinnsspiel das Finale.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: FC Barcelona

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!