Kuba: Inhaftierte „Dame in Weiß“ in akuter Lebensgefahr

damas

Datum: 04. Mai 2012
Uhrzeit: 05:13 Uhr
Leserecho: 3 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Inhaftierte „Dame in Weiß“ in akuter Lebensgefahr

Die in einem Frauengefängnis in Havanna inhaftierte und an Epilepsie leidende Nuirka Luque Álvarez soll sich in akuter Lebensgefahr befinden. Dach Angaben der Internationalen Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) wurde das Mitglied der Bürgerrechtsgruppe „Damen in Weiß“ am 17. März während einer friedlichen Protestkundgebung verhaftet, die für die Krankheit notwendigen Medikamente sollen ihr von der Gefängnisleitung verweigert werden.

Laut IGFM hat sich ihr Gesundheitszustand im Gefängnis drastisch verschlechtert: „Sie hat 5 bis 7 epileptische Anfälle pro Woche, bekommt Krampfanfälle und hat Schaum vor dem Mund. Bei ihrem letzten Anfall hat sie sich den Kopf gestoßen und hat nun mehrere Hämatome“, so Luques Tochter Suanet Vicente Luque, die ihre Mutter am 2. Mai im Gefängnis besuchen durfte. „Es gibt nur einen einzigen Arzt für die Gefängnisse Manto Negro und El Guatao, die Gefangenen werden nicht ausreichend mit Medikamenten versorgt“, fügte sie laut IGFM hinzu.

„Sollte Niurka Luque Alvarez nicht umgehend angemessene medizinische Versorgung erhalten, könnte sie nach Wilman Villar Mendoza und Orlando Zapata Tamayo die nächste Menschenrechtlerin sein, deren Leben das kubanische Regime auf dem Gewissen haben wird“, befürchtet die Gesellschaft für Menschenrechte.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Screenshot

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Manuel

    Das Kommunistenpack stopft lieber den Dummkopf aus Venezuela mit Medikamenten voll.

  2. 2
    PATRIOT

    warum rufen die Europäer nicht zum Boykott der Urlauberinsel Kuba auf… das wäre mal was effektives…

    • 2.1
      Martin Bauer

      Das würde am Wiederstand der in der Sozialistischen Internationale organisierten Parteien Europas scheitern, nicht zu reden von denen, die noch weiter links stehen.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!