Peru: 17 Tote bei Brand in Drogen-Rehabilitations-Zentrum

peru

Datum: 06. Mai 2012
Uhrzeit: 05:29 Uhr
Ressorts: Panorama, Peru
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Türen mit Vorhängeschlössern gesichert

Bei einem Band in einer Einrichtung für Drogenentzug sind am Samstag (5.) in Peru mindestens siebzehn Personen ums Leben gekommen. Das Feuer war in den frühen Morgenstunden in einer Klinik in Chosica, 30 Kilometer östlich von Lima, ausgebrochen.

Nach Angaben der Behörden wurden bisher 17 Leichen geborgen. Die Löscharbeiten gestalteten sich schwierig, da die mit Vorhängeschlössern gesicherten Türen erst aufgebrochen werden mussten. In der zweiten Etage waren die Fenster vergittert, die Patienten der Klinik konnten dem Flammenmeer nicht entrinnen. Die Brandursache ist bisher ungeklärt. Anwohner berichteten, dass es unter den Insassen öfter zu Raufereien und Schlägereien kam. Ende Januar waren in einer Entzugsklinik im Distrikt San Juan de Lurigancho 29 Menschen bei einem Brand getötet worden.

In Peru gibt es viele Drogen-Reha-Zentren, die unter dem Namen von therapeutischen Gemeinschaften betrieben werden. Mehrere Nichtregierungsorganisationen schätzen ihre Zahl auf rund 260, nur 20% von ihnen sollen lizenziert sein.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Screenshot YouTube

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!