Venezuela: Chávez schließt Krebsbehandlung auf Kuba ab

chav

Datum: 12. Mai 2012
Uhrzeit: 01:41 Uhr
Leserecho: 7 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Strahlentherapie erfolgreich abgeschlossen

Der an Krebs erkrankte venezolanische Präsident Hugo Chávez ist nach elf Tagen Abwesenheit nach Venezuela zurückgekehrt. Die erneute Krebsbehandlung in Kuba sei erfolgreich abgeschlossen worden, erklärte der 57-jährige und zeigte sich optimistisch.

„In den letzten Tagen haben haben wir den gesamten Zyklus der Strahlentherapie erfolgreich abgeschlossen, so wie es durch das medizinische Team geplant war“, teilte das Staatsoberhaupt bei seiner Ankunft am Flughafen Maiquetia in Caracas mit. „Ich komme mit großem Optimismus und bin mir sicher, dass die Behandlung durch die Hilfe des Allerhöchsten und Erlösers Wirkung zeigt. Ich werde auch weiterhin Gottes Geboten dienen“, so der Präsident.

Die jüngste Bestrahlungstherapie auf Kuba hatte Ende März begonnen. Nach einer ersten Krebsbehandlung Mitte 2011 hatte Chavez erklärt, er sei geheilt. Ende Februar musste ihm auf Kuba allerdings ein erneutes Krebsgeschwür im Becken entfernt werden, kurz darauf begann eine Strahlentherapie.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Franky

    … da hat er ja schon gleich gegen eines der Gebote Gottes verstossen – „du sollst nicht lügen“ – viel bedenklicher jedoch ist, dass sicherlich mehr als 40% ihn wiederwählen werden – solange die sich so leicht verführen lassen, gehts wohl weiter bergab mit venez. und viele antichavistas werden sich nach usa oder woanders hin absetzen und das land blutet immer mehr aus ….

  2. 2
    rene

    totgesagte leben länger,

    ein martin bauer hatte schon informationen, das der präsident sich ohne krücken nicht mehr bewegen kann, im rollstuhl solle er gesehen worden sein … hier preisgegeben
    ein daniel noriega prophezeite vor einem jahr das hugo chávez nur noch ein halbes jahr zu leben hätte, aus geheiminformellen quellen hatte er sein wissen …..
    warum glauben die menschen nicht an die wahrheit, sondern an meinungen die ihnen andere suggerieren … und davon gibt es mehr als genug. die bürgerlichen medien des rechten und neoliberalen lagers scheuen keine lüge, streuen gerüchte unters volk …
    aber, am 7-10 kommt das böse erwachen für diese unverbessrlichen.
    und dann soll gehen wer will (im demokratischen venzuela möglich), ich bleibe jedenfalls !

    • 2.1
      Martin Bauer

      Ist ihr gutes Recht, zu bleiben. Uns tut’s NICHT weh.

    • 2.2
      hombre

      rene hat sich warscheinlich aus den Restbeständen der DDR die Mauer in VZ hochgezogen…Ja, jetzt muss er bleiben

      das klassische Mauersyndrom, nicht raus zu dürfen…:))

      • 2.2.1
        Heinz

        Diese Typen sind nur eines: Ekel erregend

    • 2.3
      hombre

      heeee rene Du linker looser… betonier Dir doch noch einen Deckel drauf auf Deine Mauer…
      War ja ein linkes Desaster heute bei der NRW-Wahl, gleich 2,7% (gröll)

      Die Chemo von Hugo scheint wohl einen Weltweiten linken Zersetzungsprozess auszulösen…Nicht nur Hugos! :)))

      Mal schaun wie lange Opa Lavontaine noch poppen darf bei Sarah…:))

  3. 3
    hombre

    „- prüfbar argumentieren und seriöse Quellen verwenden. Sie können gern Ihre Argumente untermauern, indem Sie Links zu glaubwürdigen Informationsressourcen hinzufügen.“

    ops…das mit dem untermauern hab ich dann wohl falsch verstanden!!! Ich dacht ein Betondeckel auf deinem sozialistischen Reich käme dem gleich.:)

    und die Quelle mit den 2,7% für die NRW-Linken war doch ganz treffend und punktgenaue Realität…blanke Wahrheit, Genosse Rene…

    Würd mich nicht wundern, wenn Dir jetzt die Argumente ausgehen…Vergiss es einfach den hart erarbeiteten Wohlstand der Demokratie durch „links“ zu verzocken.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!