Brasilien: Bedrohtestes Volk der Welt fordert Schutz

awa

Datum: 08. Juni 2012
Uhrzeit: 06:37 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)
► Aufruf an den brasilianischen Justizminister

Das bedrohteste Volk der Welt hat die brasilianische Regierung in einem verzweifelten Appell dazu aufgerufen, die illegale Abholzung seines Gebietes zu stoppen. Dies berichtet Survival International. Demnach steht der Beginn der Abholzungssaison unmittelbar bevor. Bereits jetzt wird das Land der Awá schneller gerodet als jedes andere Indigenengebiet in Amazonien. Die nun bevorstehende Trockenzeit hatte schon in den vergangenen Jahren nochmals einen starken Anstieg illegaler Abholzung bedeutet.

In einem Aufruf an den brasilianischen Justizminister bitten die Awá darum, “die Holzfäller unverzüglich von unserem Land zu verweisen … bevor sie zurückkommen und alles zerstören.” Im Zuge von Survival Internationals Kampagne zum Schutz der Awá, wurden bereits über 27.000 E-Mails an den Justizminister geschickt, in denen er aufgefordert wird, die Eindringlinge auszuweisen.

Auch die Staatsanwaltschaft des Bundesstaates Maranhão hat daraufhin eine Untersuchung eingeleitet, die klären soll, wer für das illegale Eindringen in das Awá-Gebiet verantwortlich ist. Doch immer noch gehen Schätzungen von Tausenden illegalen Holzfällern in dem Gebiet aus. Seit Schauspieler Colin Firth vor fast 6 Wochen den Startschuss für Survivals Kampagne gab, hat die brasilianische Organisation CIMI den Kampagnenfilm auch den Awá vorgeführt. Ein Awá reagierte mit den Worten “Sehr gut, Nicht-Indianer. Was ihr tut ist sehr wichtig und wirklich gut! Helft uns so schnell ihr könnt. Sendet viele Nachrichten [an den Justizminister].”

“Die Awá zählen nur etwa 450 Angehörige, aber in kurzer Zeit ist ihr Anliegen weltbekannt geworden. Die brasilianische Regierung muss aufhören die Awá zu ignorieren und ihr Überleben ganz oben auf die Tagesordnung setzen. Der Start der Abholzungssaison ist ein kritischer Zeitpunkt. Der Druck darf nicht nachlassen”, erklärte Stephen Corry, Direktor von Survival International.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Survival

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!