Venezuela: Chávez fühlt sich großartig

chav

Datum: 10. Juni 2012
Uhrzeit: 08:11 Uhr
Leserecho: 9 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Dumme Worte von Weltbank-Präsident Robert Zoellick

Der krebskranke venezolanische Präsident Hugo Chávez fühlt sich nach Durchführung mehrerer medizinischer Test großartig. Gleichzeitig gab er am Samstag (9.) bekannt, die Präsidentschaftswahlen am 7. Oktober zu gewinnen.

„Alles ging ganz gut … Ich fühle mich großartig“, so der bolivarische Führer nach einem Treffen mit einer russischen Delegation im Präsidentenpalast. „Dieses Gebäude (Miraflores) wird nie wieder der Bourgeoisie gehören. Wir gewinnen die Wahlen am 7. Oktober“. Der 57-jährige warf seinem Herausforderer Capriles vor, die Interessen der Reichen zu vertreten.

Chávez nahm auch Stellung zu den jüngsten Äußerungen von Weltbank-Präsident Robert Zoellick, der in einer Rede bekannt gab, dass „die Tage von Chávez gezählt sind“. „Dies sind dumme Worte, die auf taube Ohren stoßen. Ich denke, das der Weltkapitalismus überfällig ist. Die Weltbank ist für einen Großteil der Finanzkrise auf unserem Planeten verantwortlich“.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: AVN

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Der Bettler

    Entweder habe ich einen Knick in der Optik,oder der Kerl lügt,daß sich die
    Balken biegen.Ich habe gesehen,wie er dagestanden ist ; die Hände vorm Bauch,kaum ein paar Schritte gegangen,und ungeduldig,weil der Russe zu
    lange geredet hat.Wahrscheinlich können ihn die Ärzte nur für eine bestimmte Zeit präparieren.Wenn so ein Mensch aussieht dem es prächtig geht,dann muß ich eine andere Vorstellung von Gesundheit haben.Es ist ja zum Mäuse melken,wenn der größte Kapitalist über den gefallenen Ölpreis
    jammert,Tafelwasser aus Frankreich trinkt,und von 200 Bodygards um-
    ringt wird.Maßgeschneiderte Anzüge trägt,(jetzt nur mehr Trainingsanzüge)
    Uhren für 20000.- $ und Kugelschreiber für 500.- $ benützt,dann frage ich
    mich,wie Kapitalismus aussehen muß.

  2. 2
    hombre

    Hugo, alter geh mal in die Sonne, siehst ja beschissen blass aus…
    seine Leber und Nieren scheinen mit Dauerkollaps präsent zu sein!

    Haltbarkeitsdatum abgelaufen würd ich sagen!

  3. 3
    rene

    die weltbank ist für alle krisen (mit-)verantwortlich ! hinzuzufügen wären da auch noch die who und andere vom finanzimperium gesteurten kartelle …
    wie recht der mann hat, ob er nun blass aussieht oder man sich das nur einbildet um eigenen frust abzulassen …

    • 3.1
      Marco Calde

      Die WHO? Warum die Schuld sein sollten musst du mir mal erklären.

      • 3.1.1
        Annaconda

        Nein Rene meinte wohl the SMALL FACES sind schuld nicht the WHO !

  4. 4
    Der Bettler

    Was soll denn das schon wieder? Chavez hat doch selbst das Gegenstück
    zur Weltbank gegründet.Banco del Sur hat Lateinamerika und die Karibikstaaten als Mitglieder,um von der Weltbank unabhängiger zu sein.
    Wieso soll jetzt die Weltbank mitverantwortlich für den Saustall in Venezuela? Den hat Chavez ganz alleine mit seinen Schergen zu verantworten.

  5. 5
    Marco Calde

    Ich glaube das war nicht auf Venezuela bezogen, da die Finanzkrise in erster Linie ein Problem der „westlichen“ Welt ist.

    Von Grund auf halte ich das auch für positiv. Der IWF und die Weltbank haben oft genug gezeigt, dass sie für Entwicklungs- und Krisengeschüttelte Länder eher Kontraproduktiv sind.
    Die Lateinamerikanische Integration halte ich sozial und wirtschaftlich für eine sehr gute Sache. Es ist nur die Frage, was daraus gemacht wird.

  6. 6
    Der Bettler

    Marco,ich gebe Dir Recht,was die Gründung der Banco del Sur anbelangt.
    Aber dann darf man nicht mehr die Weltbank verantwortlich machen,wenn
    in irgend einem Mitgliedsland alles schief läuft.Was den Westen anbelangt
    wird wieder eine Lösung gefunden werden.Mit oder ohne Weltbank.Der Euro wird bleiben,da bin ich überzeugt,aber vielleicht nur mehr in den Nordländern.Das muß man alles abwarten.Tatsache ist doch,daß es uns
    im nördlichen Europa nicht schlechter geht als vorher.Ich persönlich war immer für den Euro,und wie man sieht wird er auch weltweit gehandelt.
    Mit der DM konnte ich in Venezuela keinen Blumentopf gewinnen,also mußte immer mit Dollars anreisen.Solange bis Chavez den Dollar total
    eliminiert hatte.Auf keiner Bank konnte man noch Dollars eintauschen.
    Mit Kreditkarte konnte ich noch Geld abholen,zum Tageskurs war kein
    Problem.Aber dann hat er den Dollar festgeschrieben auf 2.6 Bolis,und
    da ging der Schwarzmarkt an.Warum wird in einem Land wie Venezuela,
    daß dazu noch ein großes Touristenland war sowas gemacht? Dieser Irre
    mit seinen Sozialismo 21 hat Venezuela ruiniert.In den Touristenzentren
    wie Isla Margarita,wo ich auch lebe, tote Hose soweit das Auge reicht.
    Es kommen nur mehr für ein paar Tage Caracenier zu Weihnachten,Neujahr
    und Ferien hierher.Dieses verfolge ich schon seit 16 Jahren.Hoffentlich wird es wieder so schön wie es vor Chavez war.Viel zu viel geschrieben,
    aber meinen Gedanken freien Lauf gelassen.

  7. 7
    Der Bettler

    Himmel Arsch und Zwirn,bezahle an die 200.- Bolis für Kabel,und bekomme seit Stunden nur den Rangel mit den oberkorupten Madura rein.
    es ist schon eine Leistung 92 Kanäle zu eleminieren.Irgendwann bring ich den fetten Drecksack noch selber um.Martin ich weiß,nicht aufregen es geht alles seinen Gang,aber ich muß daß,weil ich seit 7 Stunden kein Kabel mehr habe.Ich werde mich wieder fassen,aber es wurmt mich schon maßlos.Ich muß am Dienstag nach Hause fliegen weil mein operierter Beinbruch ziemliche Schmerzen macht und das abklären muß.Pünktlich vor der Wahl ,bin ich wieder vor Ort.diesen <<Triumpf will ich schon auskosten.Martin ich weiß nicht,wie man ohne dieser Latina in Kontakt
    kommen könnte,aber es würde mich sehr freuen in Deutschland mit Dir in Kontakt zu kommen.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!