Ahmadinejad und Lukaschenko besuchen Venezuela

chaveziran31

Datum: 14. Juni 2012
Uhrzeit: 07:29 Uhr
Leserecho: 4 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Chávez ist der wichtigste Verbündete des iranischen Despoten

Der venezolanische Präsident Hugo Chávez hat am Mittwochabend (13.) angekündigt, dass sein iranischer Amtskollege Mahmud Ahmadinedschad in Kürze Caracas besuchen wird. Gleichzeitig teilte der bolivarische Führer mit, dass der weißrussische Präsident Alexander Lukaschenko am 26. Juni in Venezuela erwartet wird.

„Präsident Lukaschenko wird am 26. Juni Venezuela besuchen, Präsident Ahmadinedschad wird nach der Umweltkonfernez Rio+20 ebenfalls in unser Land reisen. Sie wollen uns Hallo sagen und bilaterale Gespräche führen“, so Chávez.

Die Freundschaft des bolivarischen Führers zu dem Holocaust leugnenden und weltweit geächteten iranischen Präsidenten Mahmud Ahmadinedschad ist bekannt. Chávez ist der wichtigste Verbündete des iranischen Despoten in Lateinamerika.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Archiv

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Helma

    Hurra, da kommen ja mal wieder die besten Weltverbesserer und spezies hier vorbei.was die wohl wieder aushecken ?????????

  2. 2
    Martin Bauer

    Die wollen sehen, ob hier für sie noch irgend was zu retten ist. Chávez wird sich wieder „pudelmunter und gesund“ fühlen, und seinen Diktator Kollegen lauter Erfolgsstories vorlügen.

    Die sollten sich lieber mal 15 min. mit Capriles zusammen setzen. Dann könnten sie ihre hier stationierten Tunichtgute gleich mit nach Hause nehmen, und sich auf die Annullierung einiger Verträge einstellen.

  3. 3
    Annaconda

    Nur die dümmsten aller Kälber,wählen ihre Metzger selber!

  4. 4
    peterweber

    Früher haben sich die Verbrecher anderswo getroffen und nun haben sie bald keinen Platz mehr auf der Welt um ihr Ränkespiele zu schmieden.
    Alle könne sich wie die Castrobrüder nur noch mit brachialgewalt an der Macht halten, alle andersdenkenden verfolgen und ihr Lügengeschichten selber glauben.

    Pfui Teufel nochmal!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!