Peru: Inti Raymi – Dankesfeier an Mutter Erde

Inti Raymi 1

Datum: 15. Juni 2012
Uhrzeit: 13:52 Uhr
Ressorts: Kultur & Medien, Peru
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Sonnenfest zur Wintersonnenwende

Am 24. Juni findet in Cusco das alljährliche Fest Inti Raymi statt. Mit mehr als 800 Darstellern und etwa 200 gemeldeten Aktionen bereitet sich Cusco auf das kommende Sonnenfest vor. Inti Raymi stammt aus der Quechua Sprache, wobei „inti“ „Sonne“ bedeutet und „raymi“ „Fest“. Es ist das Sonnenfest zur Wintersonnenwende und wird zu Ehren des Sonnengottes gehalten. Während der Inkaherrschaft war es das wichtigste religiöse Fest und galt als eine Dankesfeier an Mutter Erde.

Schon im Vorhinein finden in ganz Cusco verschiedene Aktionen statt. Dazu gehören Feierlichkeiten wie traditionelle Tänze, Konzerte, Kostproben typischer Gerichte und Informationsabende über die inkaische Kultur. Insgesamt werden bis zu 120.000 internationale und nationale Schaulustige erwartet. In den kommenden Tagen wird eine spektakuläre Parade durch Cusco führen und ein großes Musikfest in dem Stadtteil San Blas stattfinden. Des Weiteren wird eine Wanderung im Rahmen eines ökologisch nachhaltigen Tourismuskonzepts erfolgen.

Am 24. Juni läuten dann endgültig die Pututos (Ochsenhorne, die als Musikinstrument verwendet werden) das Wintersonnenwendefest ein. Die Feierlichkeiten finden an drei unterschiedlichen Standorten statt: am Sonnentempel (Qorikancha), am Plaza de Armas in Cusco und am Vorplatz der alten Festungsanlage Saqsaywaman, etwa zwei Kilometer von Cusco entfernt. Die Einheimischen feiern das jährliche Ritual mit bunten Verkleidungen, traditionellen Tänzen und einem gewaltigen Schauspiel mit etwa 840 Darstellern, die das Erbe des inkaischen Imperiums noch einmal aufleben lassen.

Diese Inszenierung startet am Sonnentempel in Cusco und führt danach unmittelbar mit einem religiösen Festumzug zur Plaza de Armas. An beiden Orten wird dem höchsten Priester die Ehre gegeben, die Opfergaben dem Sonnengott zu überreichen. Danach tragen die Untertanen den Inka – Herrscher des inkaischen Volkes – nach Saqsaywaman. Dort findet dann der Anfang dieser bedeutenden Feier statt. Auch nach dem 24. Juni wird in Cusco – als Nabel der Welt betrachtet – weiter gefeiert.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: PromPerú

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!