Weltflüchtlingstag: Ecuador hat die meisten Flüchtlinge in Lateinamerika

corr

Datum: 19. Juni 2012
Uhrzeit: 07:27 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► 56.398 Ausländern Flüchtlingsstatus verliehen

Ecuador ist das lateinamerikanische Land mit der größten Zahl von Flüchtlingen. Dies gab am Montag (18.) das Hochkommissariat für Flüchtlinge (UNHCR) in der Hauptstadt Quito bekannt. Bis zum vergangenen März hat die Anden-Nation 56.398 Ausländern Flüchtlingsstatus verliehen, 98 Prozent sind Kolumbianer/innen. Diese flüchten laut UN-Flüchtlingskommissar António Guterres vor dem internen bewaffneten Konflikt mit der linksgerichteten Terrororganisation FARC. Guterres teilte mit, dass 60 Prozent der kolumbianischen Flüchtlinge in städtischen Gebieten leben, 40 Prozent in unterentwickelten und isolierten Regionen.

Seit dem Jahre 2001 wird jährlich am 20. Juni der Weltflüchtlingstag begangen. An diesem Tag nehmen sich Zehntausende Menschen rund um den Globus Zeit, um Flüchtlingen und ihrem Schicksal zu gedenken. Der jährliche Gedenktag wird von einer Vielzahl an verschiedenen Veranstaltungen in über Hundert Ländern begleitet. Regierungsvertreter, Humanitäre Helfer, Stars, Zivilpersonen und natürlich die Flüchtlinge selbst nehmen an diesem Gedenktag teil.

Zahlreiche Aktionen auf der ganzen Welt begleiten den Weltflüchtlingstag auch in diesem Jahr, um auf das Leid von 42,5 Millionen Menschen aufmerksam zu machen, die von Flucht und Vertreibung betroffen sind. Aller Augen sind aber auch auf Brasilien gerichtet. Dort wird Flüchtlingskommissar António Guterres nach seinem Besuch in Ecuador vom 20.-22. Juni an der UN-Konferenz für Nachhaltige Entwicklung Rio 20+ teilnehmen und Zusammenhänge zwischen Klimawandel und globaler Vertreibung erläutern.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Presidencia de la República del Ecuador

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!