Venezuela: Regierung will 600 Milliarden Dollar investieren

giordani

Datum: 20. Juni 2012
Uhrzeit: 06:43 Uhr
Leserecho: 6 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Wirtschaftswachstum von rund sechs Prozent erwartet

Nach Angaben von Planungs- und Finanzminister Jorge Giordani plant die venezolanische Regierung in den nächsten sechs Jahren 600 Milliarden US-Dollar in soziale Bereiche, Wirtschaft und Infrastruktur zu investieren. Aufgrund dieser Investitionen erwartet Giordani ein Wirtschaftswachstum von rund sechs Prozent für die nächsten sechs Jahre.

Nach seinen Worten sollen 150 Milliarden Dollar in den Sozialsektor fließen, weitere 40 Milliarden sind für den Stromsektor geplant. 100 bis 120 Milliarden Dollar werden zur Steigerung des Öl-und Gassektors benötigt. „Das grundlegende Ziel des sozialistischen Modells ist der Mensch. Die Wirtschaft ist wertlos, wenn die Bedürfnisse der Bevölkerung nicht erfüllt werden“, so der Minister.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: AVN

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    escéptico

    die spielen schon wieder mit Zahlen, die sie nicht begreifen
    die sollten erst mal mit dem kleinen ein mal eins beginnen

    • 1.1
      peterweber

      Schaut man zurück „13 Jahre“, wurden diese 600 Miliarden schon oft investiert, landeten aber zum grössten Teil auf den falschen Konten. Man bedenke dass über 1000 Miliarden verludert, verschenkt oder gestohlen wurden…….. durch die Revolution und ihren Kindern.

      Man schaue sich das Land nur an! Es fehlt an allen Enden und Ecken. In spitälern ist man schon bald wieder dort wo man auch schon mal war, weil alles geklaut wird. (logisch wenn der staat die Löhne nicht zahlt).

      Um von einem Spezialarzt im Spital (öffentlich) behadelt zu werden, benötigt man alles insgesammt viele Anläufe und viel Geduld. Die erste Hilfe funktioniert einigermassen, aber den Rest kann man vergessen.

      Ein Bekannt bemüht sich nun seit bald 4 Wochen um eine Arztaduienz und wartete bereits 7 mal jeweils ab ca. 6 Uhr früh bis mittag erfolglos.

      Wer nebenbei noch arbeiten sollte, bringt das nicht in die Reihe, und wer nicht arbeitet kriegt keinen Lohn.

      Aber wie immer auf die Wahlen hin soll einmal mehr alles besser werden und das Füllhorn ausgeschpttet werden.

    • 1.2
      Martin Bauer

      Die begreifen solche Zahlen sehr wohl, denn was sie bisher dem venezolanischen Volk geraubt haben, ist deutlich mehr.

      Jetzt, wo es zu spät ist, um noch weiter an der Macht zu bleiben, kloppen sie solche Sprüche der Verzweiflung! Wenn sie es ernst meinten, anstatt Versprechen für die Zeit nach der Wahl abzugeben, könnten das unterschlagene Geld einfach JETZT auf den Tisch legen, dann wäre Venezuelas Zukunft gesichert. Vielleicht sogar die der Chavista…!

  2. 2
    Der Bettler

    Alles nur Propaganda!!! Chavez und sein Idiotenkabinett,werden niemals
    das verwirklichen,was sie da rausposaunen.Wo sollen bitte die 600 Milliarde
    Dollar herkommen.Das Öl ist über Jahre hinaus schon verplant ,um die
    Schulden an diverse Regimes zu begleichen.Da es in Venezuela seit den
    Enteignungen und Verstaatlichungen keine Produktion außer Öl mehr gibt,
    (80 % Import) ist es wieder mal so ein Hirngespinnst von dem irren Mars-
    männchenverehrer. Ich hoffe nur,daß das Volk diesen abgefackten Blöd-
    sinn nicht glaubt.

  3. 3
    Pandora

    Wahlkampf – da wird viel erzählt …..

  4. 4
    Annaconda

    Das sind Summen,welche mein Rechner kaum noch packt.6oo Milliarden Dollar und in ihrem Reservefond für wirtschaftliche Notfälle(FEM) haben sie momentan gerademal 3 lächerliche Millionen Dollar.Davon alleine 150 Milliarden für den Sozial Sektor,wäre es da nicht einfacher jedem Venezolaner,(gerade mal knapp 30 Millionen Einwohner),sein Bankkonto aufzufüllen und sie könnten mit einem Schlag die Armut beseitigen und würden nie mehr das ganze Theater mit Wahlmanöver über sich ergehen lassen müssen,denn sie könnten sich die Stimmen auf Jahre hinaus damit kaufen.Also bitteschön, wer glaubt denn diese leichtfertig herausposaunten Summen..Das sind 600.000.000.000 Millionen Dollar….?!?!?!?

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!