Lateinamerika: Workshopreihe zur Finanzkrise

work

Datum: 21. Juni 2012
Uhrzeit: 11:20 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Entscheidungen schwer durchschaubar

Der deutsch-lateinamerikanische Verein Sudaca e.V. führt am 22./23. sowie 29./30.6. die Workshopreihe “Eine globale und mediale Betrachtung: Die Finanzkrise” durch. Dabei werden Wirtschaftskrisen der Region Lateinamerika mit den derzeitigen Krisen im Euroraum verglichen. Besondere Beachtung finden dabei die Medienberichterstattungen aus Lateinamerika, Europa und den USA. Die Workshops werden auf Spanisch und Deutsch durchgeführt. Spanischkenntnisse sind erwünscht, aber nicht zwingend.

Kaum eine Nachrichtensendung, in der nicht von der derzeitigen Finanzkrise in Europa gesprochen wird. Die aktuell getroffenen wirtschaftlichen Entscheidungen bleiben dagegen oft schwer durchschaubar. Politische Führungskräfte verhandeln die Problematiken zu einseitig. Die Berichterstattung in den Medien ist häufig nicht ausgewogen. Die vielfältige Workshop-Reihe soll nach Angaben der Organisatoren zu einem besseren Verständnis der derzeitigen Finanzkrise beitragen.

Die Einzelworkshops:

Teil 1:
Argentinische und griechische Wirtschaftskrise im Vergleich: Die Darstellung in europäischen, US-amerikanischen und lateinamerikanischen Medien
Fr., 22.6.2012, 15 bis 18 Uhr im GWZ, Raum 4.116

Teil 2:
Die Ursachen der Wirtschaftskrisen in Argentinien, Uruguay und Brasilien im Vergleich zu Griechenland und Spanien/ Überblick über die Entwicklung des Finanzsystems und das Aufkommen neuer Finanzprodukte
Sa., 23.6.2012, 14 bis 18 Uhr im GWZ, Raum 4.116

Teil 3:
Maßnahmen zur Überwindung der Finanzkrisen in Argentinien, Spanien und Griechenland – die Argumentationen des EZB und IWF sowie deren Darstellung in der Presse
Fr., 29.6.2012, 14 bis 18 Uhr im GWZ, Raum 4.116

Teil 4:
Folgen der Eurokrise für Entwicklungs- und Schwellenländer/ Mögliche Auswege aus einer Finanzkrise: Das Beispiel Argentinien/ Gibt es alternative Maßnahmen zur Überwindung der derzeitigen Finanzkrise?
Sa., 30.6.2012, 14 bis 17 Uhr im GWZ, Raum 4.116

Veranstaltungsort: Geisteswissenschaftliches Zentrum (GWZ) der Universität Leipzig, Raum 4.116, Beethovenstraße 15, 04107 Leipzig. Kostenfreie Anmeldung und weitere Informationen unter: info@sudaca.de

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Sudaca e.V.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!