Brasilien: Vale plant gigantische Biokraftstoff-Anlage im Amazonas

Carvão

Datum: 26. Juni 2012
Uhrzeit: 10:52 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)
► Gesamtfläche von 175.000 Hektar

Die zu den drei größten Bergbauunternehmen der Welt zählende Vale S.A plant laut einem Bericht der in London erscheinenden wirtschaftsliberalen Wirtschaftszeitung Financial Times (FT) eine gigantische Biokraftstoff-Anlage im Amazonas. Durch die Aufbereitungsanlage soll der enorme Energiebedarf des Unternehmens gesenkt und die Entwicklung der Amazonas-Region vorangetrieben werden.

Demnach soll in der Anlage Palmöl zu Biosprit aufbereitet werden. Laut FT hat das Unternehmen für den Bau der rund 500 Millionen US-Dollar teuren Anlage bereits eine Fläche in der Größe von London im Amazonas-Dschungel erworben. Auf einer Gesamtfläche von 175.000 Hektar sollen bis zum Jahr 2019 rund 600.000 Tonnen Palmöl produziert werden. Der dort produzierte Biokraftstoff soll für die Maschinen, Schiffe, Züge und Lastwagen der Firma verwendet werden.

Laut einem Bericht des Ausschusses für Immobilien und Investments (USA) entfallen rund 13,4 Prozent der Gesamtkosten des Konzerns auf den Energiesektor. Mit der neuen Anlage könnte Vale Kosten sparen und Biokraftstoff etwa 30% unter den aktuellen Marktpreisen produzieren.

Vale, mit einem Marktanteil von über 35 Prozent der größte Eisenerz-Exporteur der Welt, gab bereits letzte Woche bekannt, über 315 Millionen US-Dollar in ein Windparkprojekt in Nord-Brasilien zu investieren.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Vale

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!