Paraguay auch aus der Unasur ausgeschlossen

un

Datum: 30. Juni 2012
Uhrzeit: 08:08 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Bruch der demokratischen Ordnung

Nach der Suspendierung aus der südamerikanischen Wirtschaftsgemeinschaft Mercosur haben die Staatsoberhäupter von Argentinien,Brasilien, Chile, Uruguay, Peru, Bolivien, Ecuador und Surinam am Freitagabend (29.) beschlossen, die Mitgliedschaft Paraguays auch in der Union Südamerikanischer Nationen (Unasur) bis zu den Wahlen im April 2013 auszusetzen.

Mit der Suspendierung Paraguays reagierten die Mercosur/Unasur-Mitglieder auf die umstrittene Amtsenthebung Lugos am Freitag vergangener Woche. Sie wird von den anderen südamerikanischen Staaten als verfassungswidrig eingestuft. Die Mitgliedsstaaten bekräftigten ihre Position, dass es in Paraguay einen Bruch der demokratischen Ordnung gab und sie sich deshalb für politische Sanktionen entschieden.

Der paraguayische Außenminister José Félix Fernández bezeichnete die Suspendierung seines Landes als illegal. „Die Entscheidung hat keine moralische und materielle Gültigkeit. In Paraguay gibt es eine demokratische Ordnung, Rechte und Freiheiten werden garantiert“, so der Minister in einem Interview.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: casarosada

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Martin Bauer

    Jedes Parlament hat das Recht, sich seines Staatsoberhauptes zu entledigen, sofern dies konform mit den eigenen Gesetzen geschieht, so wie in Paraguay geschehen. Politiker anderer Länder geht dies einen Dreck an.

    Die Regierungen, welche für den Ausschluss Paraguay aus MERCOSUR und UNASUR stimmten, ignorieren dieses Recht immer dann, wenn es einen Linken trifft, bei einem rechten Politiker wird applaudiert. So werden diese Länder niemals den Weg aus der Barbarei zu menschlichen Gesellschaftsformen finden.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!