Venezuela: Angeblicher Video-Beweis für Anstiftung zum militärischen Aufstand in Paraguay

maduro

Datum: 03. Juli 2012
Uhrzeit: 15:02 Uhr
Leserecho: 6 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Ein-und Ausgänge des Sitzungssaales per Video überwacht

Paraguays Verteidigungsministerin María Liz García de Arnold hat am Dienstag (3.) der Justiz ein Video übergeben, welches ein Treffen des venezolanischen Außenministers Nicolás Maduro mit hochrangigen Militärs kurz vor der Amtsenthebung von Ex-Präsident Fernando Lugo beweisen soll. „Ich bin mir sicher, dass die Aufnahme (Kopien des Videos) die Lügen von Maduro beweisen und an die zuständigen Stellen weitergeleitet werden“, so García in einer Pressekonferenz.

Nach Angaben der Ministerin wurden die Ein-und Ausgänge des Sitzungssaales per Video überwacht. Die Bilder, die von einem paraguayischen Fernsehsender gezeigt wurden, sollen das Treffen von Maduro mit hochrangigen Vertretern des Militärs beweisen. Zudem sollen die beteiligten Kommandeure die Ereignisse bestätigt haben. Der Abgeordnete José López Chávez forderte die paraguayische Justiz auf, Maduro wegen Anstiftung zum militärischen Aufstand anzuklagen. Eine Gruppe von Abgeordneten gab bekannt, eine mögliche Beteiligung von Ex-Präsident Lugo zu untersuchen. Sollte dieser in die Aktion involviert sein, könnte er für die nächsten fünf Jahre von allen öffentlichen Ämtern suspendiert werden und sich nicht an den Wahlen im April 2013 beteiligen.

Der venezolanische Minister hatte die paraguayische Verteidigungsministerin am Donnerstag (28.) der Lüge bezichtigt. “Die Vorwürfe entbehren jeglicher Grundlage und sind nicht wahr. Die Worte kommen von einer Person und einer illegitimen Regierung, die aus einem Putsch entstanden sind. Nun versuchen sie andere zu beschuldigen. Die Behauptungen entbehren jeder Realität”, so Maduro, der bereits am Mittwoch (27.) zur “Persona non grata” (Unerwünschte Person) erklärt wurde.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Martin Bauer

    Also Annaconda, wenn das alles so zutrifft, wie es sich darstellt, dann sind Ausdrücke wie „rotes Pack“ noch sehr geschmeichelt, für diese Leute. Dieser Maduro erdreistet sich doch tatsächlich, zu einem Militärputsch aufzurufen und diesen zu unterstützen! Der gehört lebenslänglich hinter Gitter, wenn das bewiesen werden kann.

    Und sollte tatsächlich Anklage erhoben und internationaler ein Haftbefehl gegen ihn erlassen werden, dann wird die Welt sehr klein für ihn. Ausser Venezuela, Kuba und Iran bleibt ihm nichts mehr.

  2. 2
    Der Bettler

    Als Außenminister,der nur mehr ein paar Länder bereisen kann,ist er auch
    nicht mehr tragbar.Da muß sich Hugo wieder was einfallen lassen,aber damit hatte er noch nie Probleme.Da wird halt wieder ausgetauscht.Maduro
    wird Wirtschaftsminister,der Wirtschaftsminister wird Innenminister,und der Innenminister wird Außenminister,und schon passt alles wieder.Macht ja
    auch nichts,denn saudumm sind sie alle.

    • 2.1
      Annaconda

      Ja, Herr Bettler nun weiss ich warum die Regeirung glaubt im Umweltschutz führend zu sein: die machen schon 14 Jahre Recycling mit ihren paar tollen Ministern.Das wird auch jetzt wieder geschehen wenn,s eng wird.Und Herr Bauer : Maduros Herrchen ist ja eben ein erfahrener Putschist,das steckt denen im Blut.Und Pack gab,s auch „braunes“ und in allen Farbenspektren.Es wäre wirklich mal wünschenswert diese Trickser müssten sich vor einem internationalen unäbhängigen Gericht verantworten.

      • 2.1.1
        Martin Bauer

        Klar gab und gibt es auch anderen Unrat auf der Welt, sonst wäre das Attribut „rotes“ für „Pack“ überflüssig.

        Die Regierungsbande wird sich, wie ich befürchte, bald grösste Mühe geben, der Welt Gründe für eine Anklage in Den Haag zu liefern. Mal sehen, die sie die unvermeidliche Wahlniederlage hinnehmen! Die haben nicht vor, sich dem mehrheitlichen Willen des Volkes zu beugen. Das beweisen sie ja ständig durch Taten, auch wenn sie mit Worten das Gegenteil beteuern.

  3. 3
    Der Bettler

    Martin,das befürchte ich auch,daß die niemals einen Wahlverlust anerkennen,und dann wird es nicht mehr lustig werden.Vielleicht wird das
    alles schon vorher erledigt,denn momentan häufen sich die Probleme für
    Chaves und seine Schergen. Übrigens siezen wir uns alle wieder hier?

    • 3.1
      Martin Bauer

      Ich denke, das mit dem Sie oder Du ist eine Frage des Fingerspitzengefühls. Generell hab ich nichts gegen das Du, im Gegenteil!. Manchmal ist mir jedoch ein wenig Respektabstand lieber. Wie so oft, macht der Ton die Musik.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!