Arbeitslosigkeit in Spanien: Peruaner wollen in ihr Heimatland zurück

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Datum: 09. Juli 2012
Uhrzeit: 08:19 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Regierung steht vor einer schwierigen Aufgabe

Angesichts der Wirtschaftskrise und der steigenden Arbeitslosigkeit wollen immer mehr in Spanien lebende Peruaner/innen in ihr Heimatland zurückkehren. Nach Angaben des Arbeitsministeriums leiden die Bewohner der iberischen Halbinsel unter der höchsten Arbeitslosenquote in der gesamten Europäischen Union. Fast jeder vierte Spanier im erwerbsfähigem Alter ist arbeitslos, bei Jugendlichen unter 25 Jahren liegt die Quote bei über 50 Prozent.

Laut dem peruanischen Konsulat in Madrid leben etwa 200.000 Personen aus der Andenrepublik in Spanien. „40,52% unserer Landsleute wollen in ihr Heimatland zurückkehren. Dies ergab eine Umfrage vom Ministerium für soziale Angelegenheiten“, teilte das Konsulat mit. Die peruanische Regierung steht vor einer schwierigen Aufgabe. Soziale Organisation fordern einen Plan, der eine würdevolle soziale Wiedereingliederung der zurückkehrenden Personengruppe ermöglicht.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: agência latina press

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Der Bettler

    Leute bleibt wo ihr seid,denn in Peru geht es euch noch viel schlechter.
    Ihr seid jetzt Freiheiten gewohnt,in Peru ist das nicht mehr gegeben.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!