Peru: Neuer Abschnitt des Inka-Trails entdeckt

Datum: 10. Juli 2012
Uhrzeit: 10:50 Uhr
Ressorts: Kultur & Medien, Peru
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Länge beträgt etwa vier Kilometer

Eine neue Strecke des Inka-Trails ist in Machu Picchu entdeckt worden. Der neue Teil der Strecke wurde nach Angaben der Regionaldirektion für Kultur in Cusco während verschiedener Wartungsarbeiten in der Nähe der peruanischen Inka-Zitadelle aufgespürt.

Unter Inka-Pfad oder auch Inka-Weg versteht man heute die von den Inka angelegten Wege und Straßen Südamerikas. Der längste verlief auf dem Rücken der Anden vom Süden Kolumbiens durch Ecuador, Peru, Bolivien, Argentinien bis ins Zentrum Chiles. Eine zweite Route verlief parallel zur Küste, der heute die Panamericana folgt. Zusammen mit vielen Verbindungsstraßen, Haupt- und Nebenwegen ergab sich ein Straßennetz von mehr als 30.000 Kilometern, welches das Inkareich wie ein Spinnennetz überzog.

Der neu entdeckte Abschnitt erstreckt sich über eine Länge von etwa vier Kilometern und verbindet Chakiqocha mit der Ausgrabungsstätte Qantupata. Der Weg ist gepflastert, besitzt Entwässerungsrinnen für Regenwasser und eine Stützmauer. Laut David Ugarte, Leiter der Regionaldirektion für Kultur, befinden sich 70 Prozent der Strecke in sehr gutem Zustand, ein Teil ist durch Erdrutsche verschüttet und von dichter Vegetation überwuchert.

Die Behörden entdeckten zudem zwei Fundamente, die Teil einer alten Inka-Brücke waren, sowie mehrere Plattformen, die als Beobachtungsposten genutzt wurden. Der neue Teil des Trails soll von geschultem Personal wieder hergestellt werden, danach ist ein Forschungsprojekt geplant.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!